19.05.2017, 19:38 Uhr

Ein "WWF-Flusserlebnistag" in den Völser Innauen

Stolze Kapitäne von prächtigen Rindenbooten in den Völser Innauen. (Foto: WWF/Vorauer)

Über 350 "Flussfreunde" beteiligten sich an einem Erlebnistag!


Über 350 große und kleine "Flussfreunde" informierten sich beim WWF-Flusserlebnistag in Völs über den Inn und seine Bewohner – ein Besucherrekord für die WWF-Erlebnistage. Besonders gefragt war neben dem Biber-Stand die Bastel-Station, an der wunderbare Rindenboote entstanden. Auch die Forschungsstation mit ihren Mikroskopen wurde nicht nur von Kindern stark genutzt, während nebenan unter fachkundiger Anleitung Flusssteine geologisch untersucht wurden. Matschig wurde es dann beim Bau eigener Flussbett-Modelle, in denen die Nachwuchsforscher eifrig mit Hochwassersituationen experimentierten.
„Diese Veranstaltung war jede Stunde Arbeit wert“, freut sich Anton Vorauer vom WWF. „Mit diesen Aktionen wollen wir das Verständnis für Fluss- und Artenschutz in Tirol stärken. Und nach Auskunft unserer Besucher ist uns das diesmal ganz besonders gelungen!“

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.