19.10.2016, 15:35 Uhr

Eine vielseitige Ausstellung in Götzens

Bgm. Josef Singer eröffnete die Ausstellung von Walter Lechner in Götzens. (Foto: privat)

Walter Lechner präsentierte vor kurzem eine Auswahl seiner viel beachteten Werke!

Ein buntgemischtes Publikum füllte vor kurzem das Tenniscafé in Götzens, wo Walter Lechner 25 seiner neuesten Exponate präsentierte. Die Gäste zeigten sich von der Vielseitigkeit der ausgestellten Bilder beeindruckt. Zu sehen waren Aquarelle von Landschaften, Jubiläumsporträts, Stillleben, Blumen, Tierbilder, Abstraktes u. a. m.
Nach der Eröffnung durch Bgm. Josef Singer wurde der gesellige Teil mit steirischen Schmankerln eingeleitet. Dabei nutzten die Gäste die Gelegenheit, die Werke ausgiebig zu begutachten und mit dem Künstler persönlich ins Gespräch zu kommen.
Am Rande der Vernissage verriet Walter Lechner sein Rezept für die Vielfältigkeit seiner Aquarellbilder. "Wenn ich irgendwo etwas Schönes sehe, ob in einem Buch, in einer Zeitung oder selbst gemachten Fotos, setze ich mich hin und versuche meine Gefühle, Eindrücke und Erinnerungen farbig zu gestalten. Die ersten Versuche für meine künstlerische Selbstverwirklichung hatte ich schon als Jugendlicher. Später im Berufsleben musste diese künstlerische Muse der Arbeit weichen. Seit ich im Ruhestand bin, habe ich wieder Zeit um mich meinem Hobby, dem Malen, wieder verstärkt zu widmen."
Die ersten Schritte zur Aquarellmalerei erlernte Walter Lechner bei einem Malkurs von Wolfgang Paxreiner aus Salzburg. Weiter besuchte er einen Kurs in der Kunstakademie in Geras, sowie einige Kurse bei Lydia Leydolf in der Kunstfabrik in Wien, Im Bildungshaus Kloster Neustift in Südtirol, sowie im Bildungshaus Stift Sankt Georgen am Längsee in Kärnten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.