18.11.2016, 22:51 Uhr

"Essen auf Rädern" mit neuem Fahrzeug

Die Sprengelführung, die Bürgermeister und die Raiffeisen-Vertreter freuten sich über das neue Auto.

Serviceleistung des Gesundheits- und Sozialsprengels ist weiterhin garantiert!

Wenn "Essen auf Rädern" stattfinden soll, das dafür vorgesehene Fahrzeug aber schlapp macht, dann gibt es ein Problem. Das Autohaus Falbesoner wusste Rat und schritt zur Tat. Es wurde unverzüglich ein Leihauto zur Verfügung gestellt, bis ein neues Fahrzeug bereitstand. Der nagelneue "Opel Combo" wurde vom Birgitzer Autospezialisten zu einem sehr günstigen Preis zur Verfügung gestellt. Hans Payr, Obmann des Gesundheits- und Sozialsprengels westliches Mittelgebirge, dankte bei der Übergabe den anwesenden Bürgermeistern der Plateaugemeinden sowie den Vertretern den Raiffeisenbanken (Westliches Mittelgebirge und Mutters, Natters, Kreith). Gemeinsam wurden die Sponsorenbeiträge aufgebracht und der "Essen auf Rädern"-Service gesichert.
Sprengel-GF Gabi Schaffenrath: "Dieses Fahrzeug wird täglich unterwegs sein und Personen, die nicht mehr in der Lage sind, sich ein ausgewogenes Essen selbst zuzubereiten, versorgen." Und weil das Auto nicht alleine fährt, gilt auch den ehrenamtlichen "Essen auf Rädern"-LieferantInnen Raimund Falkner, Mag. Franz Heinzl, Marlies Pichl und Sepp Holzknecht ein besonderer Dank!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.