24.05.2017, 21:31 Uhr

Frühjahrskonzert: Ovationen für die Natterer!

Die Musikkapelle Natters wurde für ihre fulminante Darbietung mit Ovationen belohnt. (Foto: Trojer)

Begeisternde Darbietung der Musikkapelle Natters, die auch ein neues Ehrenmitglied in ihren Reihen hat!

Am Anfang des Frühjahrskonzertes stand nicht die Musik, sondern harte Arbeit! Um den Besucheransturm bewältigen zu können, mussten zusätzliche Stühle in den Gemeindesaal getragen werden. Einstimmiger Tenor der Musikanten: "Mehr kann man sich nicht wünschen – das haben wir gerne erledigt!"
Danach ging es aber an die Musik, und es wurde bald klar, dass Kapellmeister Michael Cede nicht nur zuviel versprochen, sondern mit der Auswahl einmal mehr ins Schwarze getroffen hat. Wenn man aus dem fulminanten Programm vielleicht zwei Stücke herausgreifen will, dann wäre das zum einen die Orchesterouvertüre "1812" von Peter Iljitsch Tschaikowsky. Zum anderen stellte das Klarinettensolo von Christoph Falschlunger – "Viktor's Tale" aus dem Film "The Terminal" – ein wahres Highlight des Konzertabends dar. Fazit des musikalischen Teils: Das Motto der MK Natters "Ruhe und Beständigkeit" bildet die Grundlage für derart erstklassige Darbietungen, wobei auch alle versprochenen Zugaben mittels Ovationen des begeisterten Publikums eingefordert wurden!

Ehrungen

Bgm. Karl-Heinz Prinz, Bezirkskapellmeister-Stellvertreter Erwin Probst und Markus Schlenck als Vertreter des Blasmusikverband Tirol nahmen gemeinsam mit MK-Natters-Obmann Hannes Mösl die Ehrungen verdienter Musikanten vor. Die Auszeichnung für 40 Jahre Blasmusik des Landesverbandes der Tiroler Blasmusikkapellen wurde Schlagzeuger Peter Guggenbichler und Flügelhornist Ernst Santeler zuteil. Peter Guggenbichler, der auch das Amt des Kapellmeister-Stellvertreters der Natterer bekleidet, wurde zudem zum Ehrenmitglied ernannt. Trompeter Simon Cede erhielt für 25-jährige Mitgliedschaft bei der MK Natters die entsprechende Auszeichnung. Roland Broucek durfte für seine langjährige Tätigkeit als Obmannstellvertreter das Verdienstzeichen in Grün des Landesverbandes entgegennehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.