22.10.2016, 20:04 Uhr

Gold mit Auszeichnung für die MK Natters

Riesenjubel bei der Delegation aus Natters mit Bgm. Karl-Heinz Prinz über die Goldmedaille mit Auszeichnung.

Weiters: Gold für Sellrain, Oberperfuss und Kematen, Silber für Völs und Götzens, Bronze für Birgitz beim Konzertwertungsspiel!

Acht Musikkapellen des Musikbezirks Innsbruck-Land stellten sich am Samstag im Veranstaltungszentrum Blaike in Völs dem Konzertwertungsspiel. Dieses Ereignis findet nur alle fünf Jahre statt und es geht darum, vor einer hochkarätigen, international besetzten Jury die gestellten Anforderungen zu erfüllen. Im Anschluss an die Darbietungen gibt es für die Kapellmeister und Obleute noch eine Jurybesprechung. Johnny Ekkelboom aus Holland, Philipp Kuttner aus Deutschland, Christian Mathis aus Vorarlberg und der Tiroler Landeskapellmeister Dr. Rudi Pascher bildeten das fachkundige Gremium. Sie hörten genau hin – und zeigten sich von den Leistungen der teilnehmenden Kapellen angetan.

Höchste Wertung

Bei der anschließenden Preisverteilung, die von Bez.-Obmann Franz Niederkofler und Bez.-Kpm. Roland Krieglsteiner vorgenommen wurde, gab es Riesenjubel. Vor allem das Kurzkonzert der Musikkapelle Natters bestand den musikalischen Härtetest ohne Fehl und Tadel: Gold mit Auszeichnung für die Natterer in der Kategorie Kurzkonzert Stufe C! Über eine Goldmedaille durften sich die MK Oberperfuss (Konzertwertung Stufe C), die MK Kematen (Kurzkonzert Stufe C) und die MK Sellrain (Konzertwertung Stufe B) freuen. Eine Silbermedaille gab es für die MK Völs (Konzertwertung Stufe C) und die MK Götzens (Konzertwertung Stufe B). Die MK Birgitz wurde mit einer Bronzemedaille (Konzertwertung Stufe C) ausgezeichnet. Die Musikkapelle Sistrans nahm in der Kategorie "Kritikspiel" teil, ind er es ein Jurygespräch, aber keine Bewertung gibt.

Registerpreis

In den Konzertstufen werden auch Registerpreise vergeben. In der Stufe B wurde das Klarinettenregister der MK Sellrain, in der Stufe C das Tubaregister der MK Natters ausgezeichnet. Den Sonderpreis für den am besten intonierten Marsch holte sich die Peter-Anich-Musikkapelle Oberperfuss mit ihrem "Krone Marsch"!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.