27.05.2017, 19:53 Uhr

Großes Theater: "Sonnwendtag" von Karl Schönherr

Volkstheater Axams würdigt das Wirken des Dramatikers zum 150. Geburtstag mit der Aufführung von "Sonnwendtag"!

Karl Schönherr wurde am 24. Februar 1867 in Axams geboren. Er studierte zunächst Medizin und wurde zum Dr. med. promoviert. Als Schriftsteller gelang ihm nach humoristisch angelegten Erzählungen in der Welt ländlicher Alltagsszenarien der Durchbruch, als Dramatiker mit seiner Tragödie "Die Bildschnitzer", die 1900 am Deutschen Volkstheater in Wien Premiere hatte. Es folgten viele Stücke, die Eingang in die Theatergeschichte gefunden haben.
Wenngleich "Sonnwendtag" zu jenen Dramen zählt, die nicht so bekannt sind, so wurde es doch im Jahr 1902 im Hofburgtheater in Wien erstmals gezeigt.

Würdigung

Für das Volkstheater Axams ist der 150. Geburtstag des großen Sohnes der Gemeinde natürlich ein Auftrag: "Wir wollen dieses Ereignis mit der Aufführung von 'Sonnwendtag' entsprechend würdigen," so Obmann Gerhard Gamper, im Stück auch als Bürgermeister Obholzer zu sehen ist. Die Regie obliegt einem Damen-Duo: Doris Leis und Angelika Flörl-Gstrein ist eine großartige Inszenierung gelungen, die unter die Haut geht. Freilich wird im Ensemble auch alles aufgeboten, das die "Herausforderung Schönherr" zu bewältigen imstande ist. Hans Klotz, Andreas Kleisner, Christoph Markt, Maria Löffler, Hansjörg Markt, Thomas Suitner, Heinz Gatscher, Robert Schaffenrath, Gerhard Gamper und Bernhard Dietrich bieten großes Theater – freilich wie bei Karl Schönherr üblich ohne Happy End!

Famiientragödie

Auch dieses Stück führt in die Tiefe der menschlichen Schwächen. So wird Neid und Eifersucht, aber auch der Versuch sich den Vorschriften zu widersetzen zum Hauptthema. Anfangs scheint es als würden sich die Bewohner des kleinen Berg- und Wallfahrtsortes gemeinsam für die Sache stark machen. Eine neue Wallfahrtskirche soll gebaut werden, um dem Ort einen neuerlichen Aufschwung zu ermöglichen. Doch es gibt einen Querkopf im Dorf, der seinen Unmut öffentlich kund tut und dabei seine eigenen Ideologien in den Vordergrund stellt. Der Sohn einer ärmlichen Bauernfamilie schließt sich dem Widersetzer an und die Familientragödie nimmt seinen Lauf …
Ein Pflichttermin für alle Freunde des ernsten Theaters, die mit dem Volkstheater-Ensemble den 150. Geburtstag von Karl Schönherr feiern wollen!

Termine:

Freitag, 2. Juni; Freitag, 9. Juni; Sonntag, 11. Juni (Beginn 18 Uhr); Mittwoch, 14. Juni; Freitag, 23. Juni; Samstag, 24. Juni; Freitag, 30. Juni – alle Aufführungen (außer 11.6.) beginnen um 20 Uhr im Volkstheatersaal Axams.
Kartenvorverkauf: Hotline: 0664-5529557, per E-Mail unter kassa@volkstheater-axams.at oder eine 1/2 Stunde vor Beginn an der Theaterkassa
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.