13.11.2016, 15:20 Uhr

Happy Spinning macht richtig happy

Freude über die Rekordbeteilung: Dr. Stephanie Holzer, Happy Fitness-Chef Gerhard Stadler und Ursula Mattersberger

... vor allem, wenn der Erlös des 12-Stunden-Spinningmarathons an die Kinderkrebshilfe geht!

Spinning macht Spaß und richtig happy – das ist bekannt! Im Happy Fitness bietet man allen Fans des Gruppendynamik-Radelns mit Musikbegleitung und unter fachkundiger Anleitung jedes Jahr etwas ganz Besonderes! Der Happy-12-Stunden-Spinnngmarathon, bei dem heuer alle Räder samt und sonders ausgebucht waren. Zur Klarstellung: Man muss nicht zwölf Stunden am Stück radeln – es gibt aber auch einige, die eine Lizenz für die Langstrecke lösen: Thomas Schluff, Thomas Brenna, Udo Müller, Cornelia Tschernet, Sandra Lindner und Manni Kuen traten in Permanenz in die Pedale!

Charity-Radeln

Der Erlös geht wie immer an die Kinderkrebshilfe Tirol – Geschäftsführerin Ursula Mattersberger war wie immer persönlich zugegen, um die TeilnehmerInnen entsprechend anzufeuern. Sie war von der Rekordbeteiligung ebenso begeistert wie Happy-PR-Chefin Dr. Stephanie Holzer: "Wir wollen die Gesamtsumme heuer auf 40.000 Euro aufrunden – bisher wurden 38.500 Euro erradelt!" Die unermüdliche Cheforganisatorin freut sich auch über viele Sponsoren, die zum guten Gelingen beitragen und Sachpreise im Wert von 1.500 Euro für eine Verlosung zur Verfügung stellten. Stellvertretend sei hier Obstgroßhändler Karl Ischia genannt, der so wie jedes Jahr für den Vitaminnachschub der TeilnehmerInnen sorgte. Dass sämtliche TrainerInnen und Spinning-InstrukorInnen während dieser zwölf Stunden unentgeltlich zur Seite standen, darf ebenfalls nicht unerwähnt bleiben. Der Erlös der Veranstaltung wird am 29. November im Rahmen der Happy-Fitness-Kalenderpräsentation übergeben.

Kirchmair-Cycling-Team

Das Happy Fitness verfügt ja über zahlreiche Sportteams – jetzt kommt ein Cycling-Team hinzu. Rad-Ass Stefan Kirchmair aus Telfs war beim Kick-Off für das "Happy Fitness Kirchmair Cycling Team" persönlich anwesend, um neue Teammitglieder willkommen heißen zu können! Gute Tipps gab es nicht zuletzt auch von Hubert Rabensteiner ("SchuhBert") aus Südtirol, bei dem sich Weltklassesportler wie Marcel Hirscher oder Lindsey Vonn bei der Wahl der richtigen Einlagesohlen beraten lassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.