08.07.2017, 22:32 Uhr

HBLFA Kematen: "Ernte wurde eingefahren"

Jubel und Freude in der Kemater Landwirtschaftsschule nach der bestandenen Matura! (Foto: HBLFA)

Maturafeier als Abschluss eines erfolgreichen Schulweges, der vielversprechend in die Zukunft führt.

Unter dem Vorsitz von Ministerialrätin Mag. Ingrid Veis vom Bundesministerium für Bildung traten 55 (!) Schülerinnen und Schüler zu den mündlichen Reife- und Diplomprüfung an der HBLFA Tirol an.
Im letzten Schuljahr wurde erstmals die Zentralmatura durchgeführt und nachdem die HBLFA Tirol mit ihrem Ergebnis weit über dem Bundesdurchschnitt lag, war die Spannung groß, ob an diesen Erfolg heuer angeknüpft werden kann.
Und dies gelang besonders in den Prüfungsgebieten Deutsch und Mathematik, in denen 96,4% (Deutsch) bzw. 93% (Mathematik) der Kandidatinnen und Kandidaten die zentral gestellten schriftlichen Prüfungen bestanden!

Auszeichnungen

Gleich 14 Schülerinnen und Schülern konnte für ihre herausragenden Prüfungen eine Auszeichnung verliehen werden. Das bedeutet auch immer eine Auszeichnung für die unterrichtenden Lehrpersonen!
Die mündlichen Prüfungen in den fachtheoretischen Fächern Tierzucht, Pflanzen- und Gartenbau, Ernährungslehre und in den allgemeinbildenden Fächern sowie versierte Prüfungsgespräche in englischer und italienischer Sprache gaben einen Überblick über die Vielfalt der Ausbildung an der HBLFA Tirol.

Maturafeier

Die Anstrengung und Erfolge der zurückliegenden Tage und Jahre wurden mit der schon legendären Maturafeier gebührend gefeiert. Eltern, Verwandte und Freunde der MaturantInnen waren gekommen, um mit ihnen den großen Tag des Schulabschlusses zu feiern.
Mag. Margareta Scheuringer und HR Dr. Wolfgang Stehrer konnten zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Abgeschlossen wurde der Festakt mit dem gemeinsamen Singen der Bundeshymne. Anschließend ging es zum kulinarischen und geselligen Teil über. Das Festtagsmenue, das jeden Gault-Millau-Tester überzeugt hätte, wurde vom 4. Jahrgang zubereitet. Gewandt und zuvorkommend serviert wurde vom 2. Jahrgang.

Abschied

Zum Abschluss wurde kräftig gefeiert und angestoßen, und dann hieß es für die Absolventinnen und Absolventen Abschied von der Schule zu nehmen und Abschied von langjährigen Weggefährten – MitschülerInnen und LehrerInnen - zu nehmen. Herzliche Worte, Umarmungen, zuweilen auch Tränen, zeugten von Freundschaften und Verbundenheit, die in den letzten Jahren entstanden waren. 
Im AbsolventInnenverband werden die MaturantInnen auch weiterhin in engem Kontakt mit der HBLFA Tirol stehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.