01.10.2017, 19:30 Uhr

Jubiläum für den CYTA-Flohmarkt

CYTA-Geschäftsführer Erich Pechlaner dankte Flohmarkt-Betreiberin Bettina Jesulat-Bertoldi mit einem Blumenstrauß.

Westösterreichs größter Flohmarkt ist seit 15 Jahren Treffpunkt für unzählige Besucher!

"Absage" ist für Bettina Jesulat-Bertoldi kein Thema. Wenn es so wie am Sonntag in Strömen regnet, übersiedelt die Betreiberin des CYTA-Flohmarktes samt "ihren" Standlern kurzerhand in die Tiefgarage der Einkaufsstadt. Der Publikumsandrang ist da wie dort ungebrochen – und das seit 15 Jahren. Dass dieses stolze Jubiläum entsprechend gefeiert werden musste, war klar. Freilich ist die Betreiberin keine Entertainerin auf der Showbühne, sondern eine fleißige Organisatorin und harte Arbeiterin, die nach dem Ableben ihren Mannes Frank Jesulat den Flohmarkt mit größtem Erfolg Sonntag für Sonntag organisiert. Ergo trat sie nur für einen kurzen Moment vor das mit Applaus dankende Publikum, als CYTA-Geschäftsführer Erich Pechlaner einen Jubiläums-Blumenstrauß überreichte. Den Glückwünschen schloss sich auch Vizebürgermeister Anton Pertl an, der der Betreiberin die Wertschätzung der Marktgemeinde Völs versicherte.

Tiefgaragenshow

Während also im Tiefgaragen-Untergeschoss weiterhin ausgestellt, feilgeboten, verhandelt, ver- und gekauft wurde, gab es ein Stockwerk höher ein tolles Showprogramm, für das Radio U1 Tirol verantwortlich zeichnet. Moderator Alex Hager brachte die "Alpenbummler", die "Freddy-Pfister-Band" und Sängerin Stina Gabriell mit, die einen Live-Frühschoppen gestalteten und ein begeistertes Publikum fanden.
Für alle, die den Besuch des CYTA-Flohmarktes zu ihren sonntäglichen Pflichtterminen zählen, gab es die besten Nachrichten: Westösterreichs größter Flohmarkt wird weiterhin bei jedem Wetter seine Pforten öffnen. Erich Pechlaner: "Diese Veranstaltung ist mittlerweile zu einem echten Treffpunkt für viele Menschen geworden – und sie wird es auch weiter bleiben!"

Strafgelder

... für einen guten Zweck gibt es ebenfalls nur hier. Es wurde schön öfters darüber berichtet, aber wer es noch nicht weiß, dem sei gesagt, dass Falschparken an den Flohmarkt-Sonntagen geahndet wird. Es gibt nämlich noch immer viele Autofahrer, die nicht wissen, dass die weiträumigen Tiefgaragen der Einkaufsstadt auch an Sonntagen geöffnet sind und zur Verfügung stehen. Alle, die hier bereits zur Kasse gebeten wurden, dürfen sich aber trösten. Die Strafgelder dienen einem guten Zweck – sie werden samt und sonders dem Gesundheits- und Sozialsprengel zur Verfügung gestellt, dessen Verantwortliche dringend benötigte Anschaffungen tätigen können.
Es steht außer Zweifel: Eine Maßnahme, die so einzigartig ist wie der CYTA-Flohmarkt!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.