07.11.2016, 17:38 Uhr

Kindergarten Axams: Bauarbeiten im Plan

V.l.n.r.: Sozialausschuss-Obfrau Sylvia Hörtnagl, Kindergartenleiterin Carmen Neuner, slw-Geschäftsführer Franz Tichy, Bürgermeister Christian Abenthung und NHT-GF Hannes Gschwentner, Markus Pollo (NHT), Vizebürgermeisterin Gabriele Kapferer-Pitracher und Architekt Andreas Scharmer (Foto: Vandory)

Firstfeier beim neuen Kinderbetreuungszentrum – Fertigstellung ist im Mai 2017 geplant!

Der Fortschritt beim Neubau des Kinderbetreuungszentrums ist sichtbar. Am Montag fand bereits die Firstfeier für das Bauwerk, das neue Maßstäbe setzen wird, statt.
Die Gemeinde Axams bietet nach Fertigstellung dieses Zentrums Top-Betreuung, die keine Wünsche offenlässt. „Ganztagesbetreuung von 7 bis 17 Uhr, nur mehr eine statt bisher sechs Wochen Sommerferien, eigene Ferienbetreuung, Kinderkrippe von 1 1/2 bis 3 Jahren und vieles andere mehr sorgen für einen extrem hohen Standard“, so Bgm. Christian Abenthung. Dass der Bedarf gegeben ist, steht außer Zweifel, so der Bürgermeister: “Die Bautätigkeiten in Axams sind enorm. Diese Entwicklung verändert nicht nur das Ortsbild, sondern stellt die Gemeinde auch vor große Aufgaben in Sachen Infrastruktur.

Finanzielle Herausforderung

Das umfassendere Betreuungsangebot bedeutet für die Gemeinde jedenfalls eine große finanzielle Herausforderung. Der Abgang im Budgetposten „Kinderbetreuung“ wird sich durch die vielen Innovationen Schätzungen zufolge fast verdoppeln. „Ohne Unterstützung von Landesseite wäre es für eine Gemeinde wie Axams sehr schwer möglich, dies zu stemmen“, so Bgm. Abenthung, der auch die Gründe nennt.
„Axams hat eine sehr hohe Lebensqualität. Die Erhaltung der Infrastruktur einer stark wachsenden Gemeinde und das familienfreundliche Angebot mit verbesserten Angeboten in der Kinderbetreuung samt den Angeboten im Freizeitzentrum fordern uns die größten Kraftanstrengungen bezüglich der Finanzierung ab. Die Aufgaben werden nicht leichter, aber durch sehr gute konstruktive Zusammenarbeit im Gemeinderat sind sie zu bewältigen.“
Hervorheben will der Bürgermeister beim Bau des neuen Kinderbetreuungszentrums auch das Elisabethinum – die Zusammenarbeit sei „professionell und ausgezeichnet"!

Jugendarbeit „ausgelagert“

Aufgrund des erhöhten Bedarfs an Kinderbetreuung mussten zwei Gruppen in den Pavillonkindergarten mit Standort Jugendzentrum verlegt werden. Dies hat – vorübergehende – Auswirkungen auf die Arbeit im Jugendzentrum FLAX. Die Jugendlichen nützen jetzt die Angebote in Götzens und in Grinzens. Bgm. Abenthung: „Erfreulicherweise steht beste Zusammenarbeit auch im Planungsverband westliches Mittelgebirge an vorderster Stelle. Die Jugendarbeit funktioniert gemeindeübergreifend mit Grinzens und Götzens bestens. Wir werden die Ergebnisse nach Fertigstellung des neuen Zentrums bewerten und über weitere Schritte beratschlagen.“

127 Betreuungsplätze

Das gesamte Gebäude wird als Niedrigenergiehaus mit Komfortlüftung errichtet. Zusätzlich entsteht eine Tiefgarage mit 22 Abstellplätzen. Sechs Kindergartengruppen und zwei Kinderkrippengruppen finden im neuen Kindergarten Platz.
Weiters gibt es auch einen Werkraum, ein Atelier, eine Bibliothek, einen Schlafraum sowie einen großen Bewegungsraum. Diese sind durch Begegnungszonen miteinander verbunden. Im dazugehörigen Garten sind ein 400 m² großer Außenspielbereich zum Kindergarten sowie ein 150 m² großer Freibereich für die Kinder der Tageskrippe vorgesehen.
Insgesamt 127 Kinder können in der neuen Einrichtung betreut werden. Den Betrieb übernimmt das Elisabethinum Axams. Der neue inklusive Kindergarten wird ganztägig und ganzjährig geführt. Inklusiv bedeutet: Jedes Kind ist willkommen, unabhängig von Herkunft, Religionszugehörigkeit, Hautfarbe oder Behinderung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.