12.02.2017, 19:25 Uhr

Körperverletzung nach Faschingsumzug

Nach dem offiziellen Ende des Faschingsumzugs in Völs ereignete sich bei der Heimfahrt der Teilnehmer im Ortsgebiet von Völs auf einem Festwagen ein Vorfall. Um 19:43 Uhr ging bei der Bezirksleitsstelle des Bezirkspolizeikommandos Innsbruck Land die Anzeige über eine schwer verletzte Person ein. Beim Eintreffen der Polizeistreife wurde der Verletzte bereits vom Notarzt und Rettungskräften versorgt.
Ein 36-jähriger Mann wies eine stark blutende Kopfverletzung auf. Er war stark alkoholisiert und gab an, in einem der Faschingswagen gewesen zu sein. Dort sei es zu einem Gedränge und in der Folge zu einem Streit mit ihm unbekannten Personen gekommen. Der Streit habe sich nach draußen verlagert, wobei er von zwei bis drei ihm unbekannten Männern mit Fäusten und Tritten attackiert worden sei. Als er am Boden lag, sei weiter auf ihn eingeschlagen und -getreten worden. In weiterer Folge sei er bewusstlos geworden. Zu den Tätern konnte er keine genauen Angaben machen. Der Mann wurde in die Klinik gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.