06.12.2017, 16:26 Uhr

Krippenkünstler aus dem Waldkindergarten Kematen

Die kleinen KrippenkünstlerInnen des Waldkindergartens mit Betreuerinnen und dem begeisterten Bürgermeister!

Kunstwerk aus Kinderhand wird künftig zu Weihnachten einen Platz im Gemeindeamt haben!

Es ist eine ganz besondere Krippe – schließlich wurde sie von den Knirpsen des Waldkindergartens Kematen gefertigt! Verwendet wurde dafür alles, was im Wald zu finden ist. Die Idee kam den Kindern beim Anblick einer besonderen Wurzel, die als "Krippenberg" dient. Nach weiteren Utensilien wurde gesucht – und vom Moosboden bis zu den "Tannenzapfen-Königen" ist in dieser Krippe Natur pur angesagt. Verfeinert von einigen fachfraulichen Handgriffen der Betreuerinnen entstand ein einzigartiges Meisterwerk, dass Bürgermeister Rudolf Häusler persönlich übergeben wurde. Ein Liedchen wurde angestimmt, und der sichtlich ergriffene Ortschef (der bei seinem Eintreffen von einem Knirps aus der zweiten Reihe mit einem kollegialen "Hallo, Rudl" begrüßt wurde) wartete mit einem Versprechen auf: "Diese Krippe wird künftig jedes Jahr zu Weihnachten im Gemeindeamt aufgestellt werden!" Und weil die kleinen KrippenkünstlerInnen auch mit einer süßen Belohnung den Heimweg antreten konnten, avancierte der Bürgermeister zum krampusbefereiten Nikolaus und vertelite die roten Sackln, die für zusätzliche Freude sorgten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.