26.05.2017, 21:35 Uhr

Lardschneider-Kunst aus Götzens in Paris

Manfred Lardschneider mit einem Bild seiner Serie "Die Farben von Paris", das er ebendort zeigen wird.

Manfred Lardschneider ist in der internationen Kunstszene dabei – vorher stellt er aber in Innsbruck aus!

Im Fußball nennt man es "Champions League" – umgelegt auf die Kunstszene darf man in dieser Kategorie das Louvre in Paris nennen. Die Ausstellung "Salon de Art International Contemporain" (Oktober 2017) führt im Herzen von Paris im wunderschönen Rahmen des Carrousel du Louvre durch die Kunstwelt. Besonders attraktiv für Künstler und Galerien aus aller Welt – so wird das Ereignis beschrieben. Und wo die ganze Kunstwelt vorstellig wird, da ist Manfred Lardschneider schon seit einiger Zeit mittendrin!

Farben von Paris

Der in Götzens wohnhafte Künstler mit Innsbrucker Wurzeln hat seit Beginn seines Schaffens im Jahr 2004 eine beispiellose Karriere hingelegt. Ausstellungen in den renommiertesten Galerien, u. a. in New York und London, adeln sein künsterisches Schaffen in besonderer Weise. Mit der Teilnahme an der internationalen Kunstmesse in Paris erklimmt er eine neue Sprosse auf der Karriereleiter. "Es ist unglaublich, dass ich jetzt auch in Paris in diesem Rahmen meine Werke zeigen darf", gibt sich der Künstler gewohnt bescheiden. "Ich hoffe natürlich, viele neue Eindrücke gewinnen zu können und freue mich schon sehr darauf."

Farbexplosionen

Die Leserschaft weiß inzwischen auch, dass das "Phänomen Lardschneider" mit Worten nur sehr schwer zu beschreiben ist. "Farbexplosionen im Kopf" – so beschreibt der Künstler die Initiatlzündung für ein gewaltiges Repertoir an immer neuen Bildern. Gattin Christine fungiert dabei als einfühlsame Assistentin (und allererste Kritikerin) – wohl wissend, dass der Meister seinen "Farbexplosionen" zu jeder Tages- und Nachtzeit Ausdruck verleihen muss – ein Erfolgskonzept, dass in seiner Einfachheit wohl seinesgleichen sucht.

Ausstellung In Innsbruck

Freilich können nicht alle nach Paris jetten – muss auch nicht sein. Manfred Lardschneider stellt eine Auswahl seiner neuesten Arbeiten vom 9. bis 30. Juni in der Galerie D'Ecole (Allerheiligenweg 59) in Innsbruck aus. Die Vernissage findet am 8. Juni um 19 Uhr statt (Eröffnung: Kurator Präsident Pablo Sascha; Laudatio: Cosma Akwuegbu)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.