22.10.2017, 21:25 Uhr

Pfarre Völs feierte 50 Jahre Emmaus-Kirche

Pfarrer Christoph Pernter versammelte die Besucher bei der Feier um den Altar. (Foto: privat)

Anlässlich des runden Jubiläums wurde in der Pfarre ein gemeinsames Fest gefeiert!

Am Sonntag feierte die katholische und evangelische Pfarrgemeinde 50 Jahre EMMAUS-Kirche. Es war ein gemeinsames Fest, zu dem auch der muslimische Religionslehrer Durmus Gamsiz mit Versen aus dem Koran gratulierte. Als Vorbild diente Jesu Einkehr bei den Emmaus-Jüngern.
Pfarrer Christoph wünschte sich eine symbolische Zellteilung, damit in den verschiedensten Diensten, die die Pfarre lebendig erhalten, stets Menschen bereit sind, dabei zu sein. Im Grußwort stellte Bürgermeister Erich Ruetz seinen persönlichen Bezug zur Emmaus-Kirche her. "Ich bin sozusagen ein Zeitzeuge, weil ich bei der Einweihung als Ministrant dabei war." Die besonders gute ökumenische Verbundenheit hob Pfarrer Mag. Bernhard Groß hervor. Er verglich beide Pfarren mit zwei Fußballmannschaften, die dasselbe Ziel haben, nur eine unterschiedliche Mannschaftsdress. "Wichtig ist, dass es ein Freundschaftsspiel bleibt, das einander fördert und das Gemeinsame in den Mittelpunkt stellt," so der evangelische Pfarrer.

Historische Daten

Pfarrkirchenratsobmann Karl Pertl brachte historische Daten zur Kenntnis. So wurden fünf eingereichte Projekte für die Abstimmung unter der Bevölkerung ausgestellt. Man entschied sich für das Modell von Architekt Lackner, das der Liturgieerneuerung nach dem Konzil entsprach. Heute ist die Emmaus-Kirche religiöse Heimat für die Christen von Völs.
Es war ein gelungenes Fest, dem der Regen keinen Abbruch tat. Verschiedene Chöre und Gruppen gestalteten ein Programm, bei dem die Vielfältigkeit der Pfarre sichtbar wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.