30.10.2016, 21:55 Uhr

Sellrain und Grinzens im "Schuss-Krimi"

Die großen Sieger: Das Team der Schützenkompanie Sellrain mit Schützenkönig Martin Kirchmair (Mi.) (Foto: privat)

Packender Zweikampf beim Bataillonsschießen sowohl im Team- als auch im Einzelbewerb!

Das heurige Sonnenburger Bataillonsschießen in Sistrans war an Spannung nicht mehr zu überbieten: Martin Kirchmair aus Sellrain war im jährlichen Wettkampf der Sonnenburger Schützen das „Maß der Dinge“ – mit dem besten Ergebnis im Mannschaftsschießen sicherte er dem Sellrainer Team den Sieg und holte sich als Draufgabe auch noch hauchdünn die Bataillonsschützenkette!

Hauchdünner Sieg

Beide Teams hatten mit 616 Zählern Ringgleichheit, Martin Kirchmair konnte im Teambewerb mit 135 Ringen aber einen einzigen Ring mehr als Manuel Bucher aus der Grinzner Mannschaft notieren. Nach dem Reglement der Tiroler Schießordnung ging der Mannschaftstitel an die Sellrainer!

Neuer Schützenkönig

Damit aber nicht genug der Spannung! Im Bewerb um die Bataillonsschützenkette traten Martin Kirchmair und Manuel Bucher erneut zum Duell an. Und auch dieses ging nach den „erschossenen“ 355 Ringen unentschieden aus! Auch hierbei entschied das Regelbuch – und auch dabei war Martin Kirchmair um die entscheidende Nuance besser: Martin Kirchmair hatte 12 Zehner, also 12 Volltreffer ins Schwarze erreicht, Manuel Bucher „nur“ 10 Zehner!

Meisterschützen

Bataillons-Schießreferent Mag. Christian Holzknecht und Bataillons-Kommandant Anton Pertl blicken stolz auf eine erfolgreiche Schieß-Saison 2016 zurück: „Wir sind stolz auf unsere Sonnenburger Schützen, die mit ihren Schießleistungen – auch auf Landesebene – erneut überzeugen konnten! Ein besonderer Dank gilt der Schützenkompanie Sistrans für die perfekte Ausrichtung des heurigen Bataillonsschießens.“

Ergebnisse Team:


1. Sellrain, 616 Ringe (Martin Kirchmair, Martin Prantner, Lukas Gritsch, Manfred Haselwanter, Stefan Ennemoser, Herbert Gritsch)
2. Grinzens, 616 Ringe (Manuel Bucher, Daniel Leitner, Klaus Bucher, Wilfried Zimmermann, Romed Zimmermann, Walter Leitner)
3. SK Aldrans, 592 Ringe (Nikolaus Ambacher, Christian Früh, Peter Piegger, Walter Steinle, Martin Hübner, Martin Piegger)
Die weiteren Plätze:
4. SK Sistrans, 590 Ringe
5. SK Völs, 563 Ringe
6. SK Axams, 547 Ringe
7. SK Kematen, 546 Ringe
8. SK Lans, 540 Ringe
9. SK Mutters, 508 Ringe
10. SK Birgitz, 505 Ringe
11. SK Patsch, 489 Ringe
12. SK Götzens, 481 Ringe
13. SK Natters, 450 Ringe
14. SK Gries/Sellrain, 448 Ringe

Bataillonsschützenkette – die Top-5:


1. Martin Kirchmair, Sellrain, 355 Ringe (12x10)
2. Manuel Bucher, Grinzens, 355 Ringe (10x10)
3. Klaus Bucher, Grinzens, 343 Ringe
4. Daniel Leitner, Grinzens, 340 Ringe
5. Herbert Hagleitner, Axams, 337 Ringe

Anstelle von Pokalen erhielten die Teams und die besten Einzelschützen Ehrenscheiben – alle 14 Mannschaften und die ersten drei beim Kettenschießen nahmen je eine Holzscheibe im Durchmesser von 27 cm als Ehrengeschenk mit nach Hause. Das Motiv wurde der Originalscheibe anlässlich der Eröffnung des ersten Schießstandes in Sistrans 1899 entnommen und für das Bataillonsschießen adaptiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.