20.01.2018, 19:16 Uhr

Volles Haus beim 14. Maschgerschaugn in Oberperfuss

Die Kleinen ganz groß: Mit seinen 3 Jahren ist Matthias schon ein richtiger Profi.
Oberperfuss: Mehrzwecksaal | Klarer Fall: Wenn die Faschingsgilde Oberperfuss zum Maschgerschaugn einlädt ist nicht nur der Saal bis auf den letzten Platz gefüllt, sondern auch super Stimmung garantiert. Grund dafür war u.a. die beeindruckende Menge an Fasnachtlern, die der Einladung von FGO-Obm. Ditmar Schmid folgte. Nicht weniger als 6 Brauchtumsgruppen präsentierten den Zuschauern ihr Können. Eröffnet wurde das Spektakel von der vereinseigenen Kinder- und Jugendgruppe, von deren Talent sich nicht nur Vize-Bgm. Thomas Zangerl und LA Andrea Haselwanter-Schneider überzeugen lassen konnten. Für weitere Highlights sorgten die Flaurlinger Hexen, die Münsterer Ratschenmanda, die Brauchtumsgruppe Ranggen, die Brauchtumsgruppe Vomp und die Mullergruppe aus Volders.

Vom Fasan bis zum Murmele – Einzigartiges Brauchtum aus dem Tiroler Unterland

Alleine durch ihr Aussehen sind die Münsterer Ratschenmanda eine besondere Art von Brauchtumsgruppe. Während die Hüte mit präparierten, teils ausgestorbenen Wildtieren bestückt werden, werden auf den Overall gehäkelte Wollfransen genäht. Das unüberhörbare Merkmal der Münsterer Ratschenmanda sind aber wohl die aus Zirbenholz gefertigten Ratschen. Mit deren Hilfe sollen böse Geister verjagt werden, um dadurch Platz für den Frühling zu schaffen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.