12.08.2016, 11:43 Uhr

Wunderbare Geste: Ein Marterl für den "Stumpfer Luis"

Viele Freunde des Verstobenen stellten an jener Stelle, wo der "Stumpfer Luis" verunglückte, ein Marterl auf. (Foto: privat)

Viele Freunde des verstorbenen Unterperfer Originals errichteten eine kleine Gedenkstätte.

Es gab wohl niemanden in Unterperfuss, der ihn nicht gekannt und geschätzt hat. Die Bestürzung über den Tod von Luis Hörtnagl vulgo "Stumpfer Luis" war entsprechend groß. Vor kurzem begaben sich viele Freunde und Kameraden auf einen Marsch von Stiglreith bis unterhalb des Steilhangs im Skigebiet Rangger Köpfl, wo der Luis am Faschingsdienstag 2014 auf so tragische Weise verunglückte. Dort wurde ein Marterl im Gedenken an einen Mann aufgestellt, der in Unterperfuss und auch über die Dorfgrenzen hinaus unvergessen bleiben wird.
Alt-Bgm. Hartl Widauer gab einen kurzen Rückblick auf das Wirken des Verstorbenen, der von den Anwesenden ins Gebet eingeschlossen wurde. Bernd Raitmair und Franz Kapferer umrahmten die Feierstunde mit berührenden Weisen – und alle, die dabei waren, sind sich ganz sicher, dass dies alles auch vom Luis im Himmel gehört wurde ...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.