17.05.2017, 15:01 Uhr

Axams: Beurlaubter Mitarbeiter ist wieder im Amt!

Im Bauamt der Gemeinde Axams konnte eine prekäre personelle Situation entschärft werden.

Prekäre Personalsituation im Bauamt wurde nach Turbulenzen durch die Rückkehr von Walter Töpfer entschärft!

Die Causa sorgte im Februar für erhebliche Aufregung. Nach einer Übereinkunft mit der damaligen Gemeindeführung ergab sich für den langjährigen Amtsleiter, der zudem noch als Bauamtsleiter fungierte, ein Überstundenanspruch im Ausmaß von vier Jahren bis zum Pensionsantritt. Der Rechnungshof kritisierte diese Regelung massiv (siehe Bericht auf https://www.meinbezirk.at/westliches-mittelgebirge...)

Wiedereinstellung

Seit kurzem ist Walter Töpfer wieder als Mitarbeiter im Bauamt für die Gemeinde Axams tätig. Bgm. Christian Abenthung erläutert die Gründe: "Aufgrund des Krankenstandes und der Kündigung des neuen Bauamtsleiter entstand eine prikäre Situation im Bauamt. Es gab viele bereits längere Zeit zurückliegende offen Fälle und bereits fix geplante Bauvorhaben von Gemeindebürgern, die es im Sinne einer effizienten und bürgernahen Verwaltung zu erledigen gilt. Wir sind gewählt worden, um unparteiisch, objektiv, sachlich und rasch für unsere Bürger Ansuchen und Probleme zu lösen."

Fachkompetenz

In einer so schwierigen Situation müsse man bereit sein, rasch Lösungen zu suchen und Entscheidungen zu treffen, erläutert Abenthung: " Es ist dem bisherigen Amtsleiter Walter Töpfer sehr hoch anzurechnen, dass er trotz der für ihn sicherlich persönlich sehr belastenden Situation aufgrund der Berichterstattung im Februar sich sofort bereit erklärt hat, der Gemeinde zu helfen. Durch seinen Einsatz und seine hohe Fachkompetenz konnte nun bereits in kurzer Zeit eine deutliche Verbesserung der Situation erreicht werden. Ich freue mich sehr, dass wir hierzu im Gemeinderat eine sehr große Übereinstimmung haben und diese Lösung mit nur zwei Enthaltungen beschlossen wurde."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.