13.02.2017, 10:00 Uhr

Positive Ein-Jahres-Bilanz von "ZUKUNFT AXAMS - Die Grünen"

Gabi Kapferer-Pittracher, Carmen Auer, Dagmar Grohmann und Andreas Schönauer (v.l.n.r.) haben viel vor!

GemeinderatsmandatarInnen präsentierten auch ihr weiteres Programm für die Zukunft!

"Wir arbeiten im Gemeinderat konstruktiv und professionell", verkündete Listenvorsitzende und Vizebürgermeisterin Gabi Kapferer-Pittracher bei einer "Bilanz-Pressekonferenz" ein Jahr nach der für die Axamer Grünen erfolgreich verlaufenen Wahl. Ihr zur Seite saßen die Gemeinderatsmitglieder Carmen Auer, Dagmar Grohmann und Andreas Schönauer. Die Liste "ZUKUNFT AXAMS - Die Grünen" will auch in Zukunft eine bedeutende Rolle im Gemeindegeschehen spielen, so die MandatarInnen unisono. "Die größte Herausforderung ist natürlich die hohe Bautätigkeit in unserem Dorf", so Gabi Kapferer-Pittracher. "Infrastrukur und Verkehr sind die Themen, denen wir uns vermehrt widmen werden."

Projektgruppen

Das Thema "Verkehr" wird auch in einer Projektgruppe behandelt. "Ein großer Teil des Verkehrs ist hausgemacht", glaubt Andreas Schönauer. "Die Verkehrsdichte im Ort ist unglaublich hoch – wir müssen die Leute einfach mehr animieren, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen!" Eine Verkehrsberuhigung im Ortszentrum sei ebenfalls ein Gebot der Stunde, so Schönauer weiter.
Eine weitere Projektgruppe befasst sich mit dem Thema "Kultur". "Das Bedürfnis nach kulturellen Begegnungen ist vorhanden", befindet Dagmar Grohmann. "Alt und Jung in diesem Bereich zusammenzuführen, ist ein großes Ziel. Dazu wollen wir auch einen Kulturverein gründen, in dem sich die GemeindebürgerInnen verwirklichen können. Ein Kulturstammtisch soll für Akzente sorgen."

Zukunftsgepräche

Auch bei Wirtschaftsthemen wollen die Grünen Impulse setzen, weiß Carmen Auer: "Beim wichtigen Thema Tourismus müssen die Axamer Wirtschaftstreibenden eingebunden werden. Dazu sollte es in Zukunft einen Tag der Axamer Wirtschaft geben."
Vizebgm. Gabi Kapferer Pittracher ergänzt: "Die Axamer Zukunftsgespräche haben sich als Erfolgprojekt erwiesen. Im Mai wird es bereits zum siebten Mal eine derartige Veranstaltung geben, die unter dem Titel 'Axams 2.0 – ein Dorf im Wandel' stattfinden wird. Der regionale Radweg als gemeinsames Projekt mit den KollegInnen in den anderen Dörfern nimmt bereits konkrete Formen an. Zusätzlich planen wir einen Kneipp-Wanderweg. Daneben wird es wichtig sein, das Thema 'Pro Kalkkögel' weiterhin im Auge zu behalten."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.