14.01.2018, 12:40 Uhr

Bravo: Stephanie in den Top-10!

Stephanie Venier nimmt nach verhaltenem Saisonbeginn Fahrt auf! Rang 9 in der Abfahrt von Bad Kleinkirchheim! (Foto: GEPA)

Trotz Krankheit in den vergangenen Tagen zeigte die Oberperferin ein Klasseleistung in der Abfahrt1

"Könnte besser sein" – so kurz und treffend kommentierte Skirennläuferin Stephanie Venier aus Oberperfuss am Beginn der Woche vor der Abreise nach Bad Kleinkirchheim den Verlauf der bisherigen Saison. Und am heutigen Sonntag wurde es deutlich besser – obwohl  Venier im Lauf der Woche gesundheitlich angeschlagen war. Mit einem hervorragenden Lauf auf der schwierigen, ruppigen Piste fuhr Stephanie auf dem 9. Platz in die Top-10 und klassierte sich damit als zweitbeste Österreicherin. Nur um drei Hunderdstel vor ihr lag Anna Veith auf Platz 8. Im Super-G am Samstag landete die Oberperferin auf dem 17. Platz.
Bemerkenswertes Detail: An der Spitze der Abfahrt gab es italienische Festspiele: Erstmals in der Weltcupgeschichte gab es einen dreifachen italienischen Erfolg in der Damenabfahrt (Sofia Goggia vor Federica Brignone und Nadia Fanchini).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.