18.10.2017, 16:59 Uhr

Erfolgreiches Finale für die Rollenrodlerinnen

Mit gemessenen 71 km/h raste Riccarda Ruetz zur Silbermedaille beim Raiffeisen-Cup! (Foto: SVOS)

Medaillen beim Raiffeisencup in Grindelwald und eine Top-Leistung bei der Weltmeisterschaft!

Am vergangenen Wochenende standen in Grindelwald/SUI die 2. Rollenrodel- Weltmeisterschaft und ein Raffeisencup-Rennen für Kinder und Jugendliche am Programm. Vom SV Oberperfuss/Sellrain reisten drei Athletinnen in die Schweiz und konnten auch dort mit hervorragenden Platzierungen aufzeigen.
Riccarda und Emma Ruetz waren beim Schüler-Jugend Raiffeisencup am Start und konnten an die zuletzt gezeigten Leistungen anschließen. Riccarda führte nach dem ersten Lauf. Im zweiten Durchgang unterlief ihr ein schwerer Fehler, sie konnte sich aber trotzdem noch den ausgezeichneten 2. Gang sichern. Ihre Schwester Emma fuhr drei konstante Läufe – sie holte sich die Bronzemedaille in der Schülerklasse.

Erste WM-Teilnahme

Melat Eberhöfer – heuer in die Juniorenklasse aufgestiegen – durfte sich mit den besten Rollenrodlerinnen aus sieben Nationen bei der Weltmeisterschaft messen. Sie konnte sich von Lauf zu Lauf steigern und freute sich bei ihrer ersten Weltmeisterschaft über den 9. Gesamtrang.
Für den Verein und die AthletInnen geht eine sehr erfolgreiche Rollenrodel-Saison zu Ende. Für die Wintersaison wird schon wieder fleißig trainiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.