01.06.2017, 22:41 Uhr

FC Natters stürmt in Oberperfuss an die Tabellenspitze!

Wenn Philipp Angerer so allein vor dem gegnerischen Tor auftaucht, dann kracht es im Gehäuse!

Auch die Oberperfer waren kein Stolperstein – Natters marschierte schnurstracks ganz nach oben!

Jetzt ist es passiert: Der FC Koch Türen Natters übernahm als Aufsteiger in die Landesliga West die Tabellenspitze und knüpfte damit an die schier sensationellen Leistungen im Frühjahr nahtlos an. In Oberperfuss praktizierten die Natterer einmal mehr ihre bewährte Auswärtstaktik. Ohne Stress in der ersten Hälfte – was dazu führte, dass der SV Oberperfuss zwar als besseres Team mit mehr Torchancen, aber ohne zählbare Erfolge in die Pause ging.
Nach Seitenwechsel nahm der Natters-Express wie so oft gewaltig Fahrt auf und präsentierte sich als wahrer Meister der effizienten Chancenverwertung. Philipp Angerer tauchte in der 50. und in der 67. Minute allein vor dem Oberperfer Tor auf und stellte die Weichen frühzeitig auf Sieg. Philipp Pfurtscheller vollendete in der 86. Minute mit dem 3:0 und krönte damit die starke Vorstellung der Natterer in der zweiten Halbzeit!

Restprogramm

Auch wenn man es in den Reihen der Natterer nach wie vor nicht gerne hört – als Tabellenführer muss man sich zwei Runden vor Schluss die Bezeichnung "Titelkandidat" wohl gefallen lassen. Natters führt mit einem Punkt vor Zams und je zwei Punkten Vorsprung vor Mils und Schönwies/Mils. Letztere haben aber schon frühzeitig angekündigt, nicht in die Tiroler Liga aufsteigen zu wollen.
im Meisterschaftsfinale geht es jetzt ans Eingemachte: Natters spielt am 10. Juni daheim gegen Schönwies/Mils und im letzten Spiel am Dienstag, dem 13. Juni in Matrei (12.).
Die Zammer müssen am 10. Juni nach Seefeld und empfangen am 13. Juni den SV Oberperfuss, der also auch noch das Zünglein an der Waage spielen könnte.
Dies gilt auch für den SV Axams, der im letzten Spiel in Mils antreten muss – zuvor müssen sich die Milser noch bei Prutz/Serfaus beweisen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.