27.09.2014, 22:10 Uhr

Oktoberderby: Kematen schenkte den Völsern ein!

Benjamin Pohl ließ Philipp Mühlthaler auf seinem Weg zum 1:0 links liegen und netzte ein!

Am Völser Sportplatz war Oktoberfest – aber der Nachbar aus Kematen verdarb die Stimmung!

Der SV Bäcker Ruetz Kematen ist weiter im Höhenflug und machte nach dem Cupsieg am Mittwoch in Landeck auch in Völs nicht Halt. Im Tiroler-Liga-Derby überließen die Kemater den Hausherren zwar über weite Strecken das Leder und boten geduldig die Zuschauerrolle an. Die Völser blieben ungefährlich, und mitten in die Lethargie der ersten Halbzeit ließen die Gäste einen Doppelkracher detonieren. Benjamin Pohl konnte nicht aufgehalten werden und ließ Goalie Eberl keine Chance. Wenig später bedankte sich Marvin Kranebitter für die Gunst der Hausherren, allein am Fünfer köpfeln zu dürfen. Derselbe Spieler erwies sich auch nach Seitenwechsel als Top-Torjäger und stellte mit seinem zweiten Tor zum 3:0 die Weichen endgültig auf Sieg.

Den Weg nach oben

... gehen auch der SV Axams und der FC Natters weiter. Die Axamer überrumpelten den SV Thaur in der ersten Hälfte und durften sich nach der 4:0-Führung den Pausentee entspannt schmecken lassen. In der zweiten Halbzeit ließen es die Axamer ruhiger angehen und gestatteten den Gästen wenigstens, sich mit Anstand aus der Affäre zu ziehen – der 4:1-Sieg gegen den Tabellenvierten zeigt aber, dass die Axamer "auf Ruifach" eine wahre Macht sind.
Ebenfalls ohne Fehl und Tadel präsentierte sich der SV Natters in der Bezirksliga, die im Derby den FC Sellraintal mit 5:2 nach Hause schickten und ebenso wie die Axamer nunmehr den zweiten Platz in der Tabelle einnehmen. Die Sellrainer stehen weiter tief unten, empfangen aber am Samstag im "Kellerduell" den SV Imst – da müssen Punkte her!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.