29.03.2017, 00:12 Uhr

Schwaches Länderspiel mit unbefriedigendem Ergebnis

Österreich kam am Innsbrucker Tivoli nach einer müden Leistung nicht über ein 1:1 gegen Finnland hinaus!

Es war ein typisches Freundschaftsspiel – Österreich gegen Finnland verlief am Innsbrucker Tivoli vor 14.000 Zuschauern über weite Strecken ohne Höhepunkte. In den ersten 30 Minuten wurde lediglich demonstriert, wie langweilig Fußball sein kann. Erst gegen Ende der ersten Hälfte kam Österreich ein wenig auf, ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden.
Mit Marko Arnautovic kam dann in der zweiten Hälfte Schwung in die Bude. Der England-Legionär schien die Gastgeber dann auch auf die Siegerstraße zu bringen, als er aus kurzer Distanz das Leder im Netz versenkte. Dann passierte allerdings das, was sich an diesem Abend niemand vorstellen konnte: Die schwachen Finnen kamen durch ein Weitschuss zum Ausgleich!
Die Österreicher kamen zwar durch Mark Janko, der ebenfalls erst nach Seitenwechsel kam, zu zwei guten Chancen, es blieb aber beim unbefriedigendem 1:1!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.