06.10.2017, 21:37 Uhr

Torsperre: Nullnummer in Axams

Ein Bild mit Symbolcharakter: Axams konnte Matrei beim Marsch an die Tabellenspitze nicht einbremsen!

Mit dem 0:3 gegen Matrei gab es für den SV Axams die nächste Heimpleite!

Es war ein frostiger Herbstabend bei leichtem Regen – und die Fußballer des SV Axams konnten nichts anbieten, was das Herz ihrer Fans erwärmen hätte können. Anders die Situation beim SV Matrei, bei dem derzeit das Feuer der Begeisterung ganz hell lodert. Im Vorjahr noch fast ganz unten, grüßen die Wipptaler nach dem 3:1-Erfolg im Ruifach-Stadion zu Axams – zumindest kurzfristig – sogar von der Tabellenspitze.
Dementsprechend gestalteten die Gäste auch die Anfangsphase: In der 6. Minute erzielte Johannes Peer den Führungstreffer, dem Mario Hörtnagl bereits in der 15. Minute den zweiten Treffer folgen ließ. Eine kleine Vorentscheidung, weil die Hausherren in der Offensive jegliche Durchschlagskraft vermissen ließen und Gäste-Goalie Andreas Eberl nur ganz sporadisch beschäftigen konnten. Die Matreier kamen auch in der zweiten Hälfte selten in Gefahr, leisteten sich den Luxus, einen Elfmeter zu vergeben und kamen dennoch zum dritten Treffer, den wieder Johannes Peer beisteuerte.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.