01.11.2016, 21:29 Uhr

Wacker-Frust zu Allerheiligen!

Am Einsatz mangelte es nicht – am Ende stand aber nur ein magerer Zähler gegen den Tabellenletzten.

Enttäuschendes Remis gegen den Tabellenletzten aus Linz!

Wenn der Tabellenletzte auf den Tivoli kommt, sollte die Hoffnung auf drei Punkte nicht unberechtigt sein. Bei Blau-Weiß Linz hat allerdings der ehemalige Wacken-Coach Klaus Schmidt das Traineramt übernommen – und seitdem ist das Team ungeschlagen! Dieser Trend setzte sich bei den Linzern fort – sehr zum Leidwesen des FC Wacker Innsbruck!
Der Nachzügler präsentierte sich von Beginn weg keinesweg wie ein "Kellerteam" und war den Heimischen durchaus ebenbürtig. Der Führungstreffer der Linzer ließ Schlimmes befürchten – allerdings hätten die Gäste zu diesem Zeitpunkt nicht mehr mit elf Spielern auf dem Platz stehen dürfen. Das Foul von Kerschbaumer an Eler, der allein auf das Tor zulief und in extremis von den Beinen geholt wurde, war schwer rotverdächtig – der Referee beließ es aber bei einer Verwarnung.
Wenigstens kamen die Innsbrucker knapp vor der Pause noch zum Ausgleich, als Pirkl im zweiten Versuch das Leder über die Linie drücken konnte.
Damit hatten beide Teams ihr Pulver verschossen – es blieb bei einem für die Tiroler enttäuschenden 1:1!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.