15.11.2016, 13:55 Uhr

Alles neu bei Porsche Liesing!

Geschäftsführer Martin Märkl (li.) und Peter Herget freuen sich schon auf den neuen Porsche Liesing. (Foto: Porsche Wien-Liesing)

Die Porsche Holding Salzburg plant eine umfassende Neugestaltung von Porsche Wien-Liesing.

In der Ketzergasse 120 vertritt der größte Porsche Inter Auto Betrieb heute schon alle Pkw-Marken des Volkswagen-Konzerns sowie die Motorradmarke Ducati. Insgesamt können Kunden auf über 108.000 m2 gustieren. Das ist eine Größe, die rund 15 Fußballfeldern entspricht. Nun soll alles erneuert werden.
„Mit 50 Millionen Euro markiert das umfangreiche Bauvorhaben die bisher größte Investition der Porsche Holding im Einzelhandel“, so Alain Favey, Sprecher der Geschäftsführung der Porsche Holding Salzburg, gemeinsam mit Johannes Sieberer, PHS Geschäftsführer für den Einzelhandel in Österreich, CEE, Italien und China.
In den drei Jahren projektierter Bauzeit wird bei Porsche Wien-Liesing kein Stein auf dem anderen bleiben. In zwei Neu- bzw. Umbauphasen werden alle Schauräume auf den neuesten Stand gebracht und vergrößert.


100 Ausstellungsfahrzeuge

So finden insgesamt rund 100 Ausstellungsfahrzeuge Platz und die Kunden erhalten einen umfangreichen Überblick über das Modellprogramm der einzelnen Marken.
Eine Kantine und neue Sozialräume für die 300 Mitarbeiter des Standortes sowie ein Parkdeck mit über 350 Stellplätzen werden errichtet.

1.600 Parkplätze

Architektonisches Markenzeichen wird der doppelstöckige Porsche-Schauraum, der das bestehende Bürogebäude optimal einbindet. Über 1.600 Parkplätze und vier Zufahrten stellen zudem möglichst kurze Wege für die Kunden auf dem großen Gelände dar.
Neben großzügigen Flächen für Ausstellungsfahrzeuge, Vorführ- und Gebrauchtwagen sowie modernen Arbeitsplätzen bringt die Erweiterung und Modernisierung im Servicebereich eine Flexibilisierung sowie wichtige Kapazitäten. Das sichert unter anderem eine schnellere Durchführung von Serviceaufträgen.
Die erste Bauetappe ist im Frühjahr 2016 gestartet, 2019 soll Porsche Wien-Liesing dann zur Gänze im neuen Glanz erstrahlen.

Vier Jahrzehnte Erfahrung

Porsche Wien-Liesing wurde 1972 eröffnet und ist heute mit jährlich ca. 4.000 Neuwagen und rund 1.500 Gebrauchtwagen der größte Standort der Porsche Inter Auto in Österreich nach Verkaufsvolumen und Umsatz.
2015 wickelte der Betrieb rund 60.000 Werkstattaufträge ab und erzielte mit etwa 113.000 produktiven Stunden einen Gesamtumsatz von 160 Mio. Euro.

Investitions-Offensive

„Eine unserer Erfolgsfaktoren in Österreich ist das flächendeckende Händler- und Servicenetz. Deshalb investieren wir auch weiterhin verstärkt in unsere Infrastruktur“, erläutert J. Sieberer.
Über 60 Mio. Euro hat die Porsche Inter Auto zwischen 2014 und 2016 in die Erweitung und in Neubauten ihrer Händler- und Servicebetriebe investiert.
„Auch in den kommenden Jahren werden wir in Österreich die nachhaltige Entwicklung unserer Vertriebs- und Serviceorganisationen weiterführen und damit Arbeitsplätze sichern“, unterstreicht A. Favey die wichtige Rolle der PHS als heimischer Arbeitgeber. Durch die Investitionen der letzten Jahre sicherte die PHS im Einzelhandel nachhaltig mehr als 4.000 Arbeitsplätze in Österreich. Am Standort von Porsche Wien-Liesing sind es 300.

Das Bauprojekt von Porsche Wien-Liesing im Überblick

Grundfläche: ca. 108.000 m2
Baubeginn: Frühjahr 2016
Geplante Fertigstellung: 2019
Projektvolumen: rund 50 Millionen Euro
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.