Popfest: Das sind die Programm-Highlights

Das Popfest findet in diesem Jahr von 26. - 29. Juli rund um den Karlsplatz statt.
  • Das Popfest findet in diesem Jahr von 26. - 29. Juli rund um den Karlsplatz statt.
  • Foto: Brugner / theyshootmusic.com
  • hochgeladen von Sophie Alena

INNERE STADT/WIEDEN. Bereits zum neunten Mal steigt von 26. bis 29. Juli das beliebte Popfest am Karlsplatz. Rund 60 heimische Musik-Acts präsentieren sich bei freiem Eintritt in verschiedenen Locations rund um die Karlskirche. Neben der Seebühne vor der Karlskirche werden auch das Wien Museum, die Technische Universität sowie – heuer neu – das Theater Akzent bespielt.  Für das Programm in diesem Jahr sind die Kuratoren, Musikjournalistin Katharina Seidler und der Musiker Nino Mandl, besser bekannt als "Der Nino aus Wien", verantwortlich. 

Donnerstag, 26. Juli: 

Die Eröffnungsnacht auf der „Seebühne“ vor der Karlskirche bestreiten die heimischen Indie-Rock-Pioniere Naked Lunch mit Special Guest Gustav sowie die Garage-Rock-Musikerinnen von Dives. Die R&B-Sängerin und Rapperin Mavi Phoenix beschließt den ersten Open-Air-Tag vor der Karlskirche. Schwierig könnte Besuchen auch die Entscheidung zwischen Paul Plut um 23:00 Uhr im Wien Museum sowie HEARTS HEARTS (23:30 Uhr) im TU Kuppelsaal sein.

Freitag, 27. Juli: 

Der Freitag steht mit Kreisky, Aivery, Ash My Love und Pauls Jets im Zeichen des Rock.  Auf der Red Bull Music Stage spielen die aufstrebende Musiker Schapka und um 00:00 Uhr gibt sich die mehrsprachige Rapperin AliceD noch im Prechtlsaal die Ehre.


Samstag, 28. Juli: 

Hip-Hop ist am Samstag mit Kroko Jack, Kreiml & Samurai, pauT und EsRap angesagt. Zu entdecken gibt es auch neue Namen in der heimischen Musikszene, wie beispielsweise die Akkordeonistin Alicia Edelweiss, den Wiener Liedermacher Felix Kramer. Und: Song-Contest-Teilnehmer Tony Wegas gibt sich am Samstag um 16 Uhr im Wien Museum die Ehre.und Good Fail vertreten.

Sonntag, 29. Juli: 

Beim Finale am Sonntag bringen Cellist Lukas Lauermann, Popperin Farce, Elektro-Bratschistin Battle-Ax und Klangkünstler Andreas Spechtl Pop in seinen schönsten Spielarten dahin, wo man ihn nicht unbedingt vermuten würde: in die barocke Karlskirche. Im Karlsgarten erforschen unter anderem der Wiener Beschwerdechor beim Rudelsudern und Stefanie Sargnagel Schnittstellen zwischen Lyrics und Lyrik.
 
Am Wochenende findet außerdem der Wiener Label- und Vinylmarkt von 11 (Samstag) bzw. 12 (Sonntag) bis 18 Uhr im Wien Museum statt. 

Eintritt frei
Infos: www.popfest.at

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen