Von Graffiti bis Skatepark
Das Wien Museum bekommt ein Takeover

Auch die bekannte Street Art-Künstlerin Frau Isa wird das Wien Museum gestalten.
4Bilder
  • Auch die bekannte Street Art-Künstlerin Frau Isa wird das Wien Museum gestalten.
  • Foto: Studio Calas
  • hochgeladen von Barbara Schuster

In den Sommermonaten öffnet das Wien Museum seine Pforten für Street Art, Skateboarding und Workshops.

WIEDEN. Bevor die Bagger für den Umbau anrollen, öffnet das Wien Museum nochmals seine Pforten für ein "Takeover". Von 5. Juli bis 1. September stehen die 2.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche ganz im Zeichen von Street Art und Skateboarding.

Für Profis und Anfänger

Mehr als 30 Graffiti- und Street-Art-Künstler aus Wien übernehmen die Museumswände. Im 1. Stock entsteht eine "Hall of Fame", in der bekannte Namen, wie etwa Nychos, Frau Isa, Golif und Paul Busk ausstellen werden.

Im Erdgeschoß werden Workshops angeboten, bei denen Interessierte das Sprayen lernen können. Die Wände werden so mit dem "Do it yourself"-Prinzip gestaltet.

"Kommt herein"

Neben den Street-Art-Werken wird es auch einen Skatepark sowie ein Gastronomie- und Musikangebot geben. Insgesamt sind mehr als 60 Veranstaltungen in den zwei Monaten geplant.

Der Eintritt ist kostenlos, "auch als Zeichen an die Szene 'Kommt herein'", so Museumsdirektor Matti Bunzl. Auch die Öffnungszeiten werden dem Publikum angepasst: Das Wien Museum wird für die Dauer der Ausstellung donnerstags bis sonntags sowie an Feiertagen von 14 bis 22 Uhr geöffnet sein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen