"Frag Nebenan" startet auf der Wieden durch

Valentin Schmiedhofer vor der Pfarre St. Elisabeth: "Wir wollen das die Leute näher zusammenrücken."
  • Valentin Schmiedhofer vor der Pfarre St. Elisabeth: "Wir wollen das die Leute näher zusammenrücken."
  • Foto: Foto: Edler
  • hochgeladen von Peter Ehrenberger

Valentin Schmiedhofer und sein Team vernetzen mit ihrer Onlineplattform die Leute im Grätzel.

"Ich komme aus Linz und bin in einem Wohnforschungsprojekt aufgewachsen. Die Nachbarschaftskontakte waren da sehr intensiv", erzählt Valentin Schmiedhofer. Seit dem Vorjahr vernetzt er auch die Wiener miteinander. Auch auf der Wieden machen schon 163 Leute mit.

Teilen und unterstützen
"In schwierigen Zeiten wie diesen sollten die Menschen näher zusammenrücken", sagt Schmiedhofer. Das war der Ansatz für Frag Nebenan. "In Wien ist alles anonym, selbst Nachbarn kennen sich oft kaum. Wir wollen das ändern", sagt er. Gerade auf der oberen Wieden finden sich immer mehr Leute, die mitmachen. Auf unserer Homepage gibt es auch Fragebögen, was man sich vorstellen kann, als Hilfestellung für Grätzelbewohner zu machen", erklärt Schmiedhofer das Kredo. Das reicht von Kleinigkeiten wie Pakete entgegen nehmen hin zu Unterstützung bei technischen Fragen oder mal einen Abend auf die Kinder aufzupassen.
Auch Gleichgesinnte für seine Hobbys kann man mit der Plattform finden, wenn es um Spieleabende, Haustiere oder Sport geht.

Nähere Infos gibt es unter fragnebenan.com

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen