Lobbyisten auf zwei Rädern

Seit 1. November hat Susanne Reichard einen neuen Job. Die ehemalige Bezirksvorsteherin auf der Wieden wechselte ins Team von Radverkehrsbeauftragtem Martin Blum.
Gemeinsam mit Blum und dem Initiator der „Grünen Radrettung“, Peter Eschberg, will Reichard die Wiedner überzeugen, vom Auto aufs Rad umzusteigen. „Unser Ziel ist es, den Anteil des Radverkehrs in der Stadt zu verdoppeln“, sagt Reichard. In der eigens für diesen Zweck von der Stadt gegründeten „Radagentur“ ist Reichard für die Kontakte zu den Bezirken zuständig.

„Man muss sich nur trauen“
Aufs Rad umzusteigen ist leicht, sagt Martin Blum. Und räumt gleich mit zwei Vorurteilen auf: „Man kann auch das ganze Jahr über mit dem Zweirad unterwegs sein. Klar, im Sommer ist es angenehmer, im Winter halten Handschuhe, Schal und Haube warm“. Und: „Radfahren in der Stadt ist nicht gefährlich – man muss nur die Gefahren kennen und wissen, wie man sich im Verkehr richtig bewegt“.
Auf der Wieden gibt es noch einige Problemstellen im Radnetz, weiß Reichard. „Die Margaretenstraße ist schon jetzt überlastet. Hier muss etwas passieren.“ Positiv: „Das Radnetz im 4. Bezirk ist gut ausgebaut. Problemstellen, wie die Kreuzung Operngasse und Resselpark entschärft.“

Autor:

Richard Bernato aus Wieden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.