Virus breitet sich aus
Möglicherweise weiterer Corona-Todesfall in Wien

Im Kaiser-Franz-Josef Spital ist am Sonntag ein 65-jähriger Mann, der im Verdacht stand, sich mit dem Corona-Virus infiziert zu haben, gestorben.

ÖSTERREICH. Der Wiener Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) gab bekannt, dass der Patient schwere Vorerkrankungen aufwies und seit Samstag intensivmedizinisch betreut wurde. Ob der Mann aufgrund des Corona-Virus gestorben ist, ist aber noch nicht bestätigt. Der Verdachtsfall müsse noch geklärt werden, sagte die ärztliche Direktorin des Kaiser-Franz-Josef-Spitals (KFJ), Michaela Riegler-Keil, am Sonntag bei einem Pressegespräch. In Wien wäre das der zweite Todesfall aufgrund des neuen Virus. Am Donnerstag war ein 69-jähriger Mann– Italienheimkehrer mit Vorerkrankungen – im Wiener Kaiser-Franz-Josef-Spital am Corona-Virus verstorben.

Weitere Maßnahmen präsentiert

Um die Ausbreitung des Virus einzudämmen kam es daher am Sonntag zu neuen Maßnahmen. So verhängte das Land Tirol eine Ausgangssperre. Diese gilt ab heute Sonntag vorerst für eine Woche, wie Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) bekannt gab.

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) kündigte Sonntagfrüh ein Versammlungsverbot an. Zusätzlich zu Restaurants, die ab Dienstag zu haben, werden auch Spielplätze und Sportplätze geschlossen. Die Krise führe auch zu wirtschaftlichen Herausforderungen, so Kurz. Am Sonntag wird daher im Parlament ein Hilfspaket für die Wirtschaft in der Höhe von vier Milliarden Euro beschlossen werden. Ein Rekord-Paket, wie immer wieder betont wurde. Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) bat die Bevölkerung, nur für die notwendigsten Erledigungen außer Haus zu gehen und sich nicht mehr in kleineren oder größeren Gruppen zu treffen. "Wir werden alles tun, das zu unterbinden, wenn es freiwillig nicht geht“, betonte Kogler.

Ministerin Schramböck erklärt, wie Firmen zu Hilfsgeldern kommen
Autor:

Julia Schmidbaur aus Wieden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

WirtschaftBezahlte Anzeige
4 Bilder

Autohaus Liewers in 1100 Wien Favoriten
Jetzt Auto kaufen und bis zu € 16.570,- Online Bonus erhalten

Wer sich jetzt beim Autohaus Liewers für einen lagernden Neuwagen, Vorführwagen und Gebrauchtwagen entscheidet, profitiert vom Online Bonus. Auch wenn die Schauräume aufgrund des Coronavirus derzeit geschlossen sind, ist das Autohaus Liewers seine Kunden da. Wer sich jetzt für einen Neu-, Vorführ- oder Gebrauchtwagen entscheidet, erhält einen Online Bonus von bis zu 16.570 Euro. Ein Angebot, das sich wahrlich sehen lassen kann. Interessierte können sich jederzeit während der...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen