Verena Göltl: Jazzerin aus der Wieden startet durch

Verena Göltl beim bz-Interview in der Redaktion.

Sie arbeiten derzeit an den unterschiedlichsten Projekten. Was darf man konkret von Ihnen demnächst erwarten?
VERENA GÖLTL:
Live-Konzerte im Herbst und das erste Album mit meinem neuen Projekt „Veri & die Luxuscombo“ - ein Live-Mitschnitt aus der Sargfabrik im Mai. Anfang nächsten Jahres möchte ich zudem eine stimmtherapeutischen Ausbildung beginnen, um meinen Horizont als Stimmpädagogin noch zu erweitern.

Was ist psychointegrale Stimmtherapie?
Singen ist eine Reise zu sich selbst, man muss sich darauf einlassen. Ganzkörperlich, mit Körper und Seele. Ich bin zu dem Thema über eigene Stimmprobleme gekommen und bin das beste Beispiel, dass es wirkt.

Sie haben jahrelang für Musiker wie Richard Österreicher gearbeitet und für Willi Resetarits getextet, doch erst im Herbst Ihre erste eigenen Single "Mei Kaffee" veröffentlicht.
Ja, als 2015 zu meinen eigenen Zeilen auch die Musik kam, wußte ich, jetzt ist es Zeit für ein eigenes Projekt. Derzeit wird an der Planung einer Österreich-Tour für 2018 gearbeitet, angedacht wird auch der süddeutsche Raum, weil der österreichische Dialekt dort sehr gut ankommt. Das ist für das Publikum oft ein charmantes Kuriosum. Es wird auch den einen oder anderen Jazz-Trio-Abend geben - ein Swing-Chanson-Bossa-Nova-Querschnitt von Gershwin bis Knef - wie unlängst in der Alpenmilchzentrale in der Weyringergasse.

Sie sind Jazzerin, aber Ihre Nummern haben nichts mit Free Jazz zu tun.
Nein, vor Free Jazz schrecken viele Leute zurück. Jazz hat aber so viele Schattierungen, ist ein Melting Pot von Swing, Blues , Bossa Nova. Als ich, die mit Radio Burgenland sozialisiert wurde, mit 19 Jahren den Jazz entdeckte, war das wie eine Offenbarung.

Sie sind im Burgenland aufgewachsen?
Ja, bin aber seit neun Jahren Wiednerin. Ich ziehe aus diesem Bezirk nicht mehr weg. Hier tut sich was, es ist kein sterbender Bezirk und trotzdem geht es nicht hektisch zu. Wieden ist lebendig und überschaubar. Ich wohne in einer Hausgemeinschaft mit vielen Künstlern und Freigeistern auf der Oberen Wieden. Sobald ich von der Favoritenstraße abbiege, kehrt Ruhe ein. 

War es für Sie schon als Kind klar, dass Sie Sängerin werden?
Man hat schon als Kind gemerkt, dass Talent da ist. Als Volksschülerin habe ich einmal solo in der Messe gesungen. Ich werde heute noch von älteren Leuten angesprochen, wie berührend das war. Meine Eltern haben mich immer gefördert.

Was erwartet das Publikum bei einem Konzert von Ihnen?
Ein amüsanter Abend, der sowohl zum Lachen als auch zum Weinen ist, wie das Leben eben ist.

Zur Sache

Verena Göltl ist im Burgenland aufgewachsen und hat nach der Matura Instrumental- und Gesangspädagogik mit dem Hauptfach Jazzgesang am Bruckner Konservatorium Linz und am Franz Schubert Konservatorium Wien bei Inès Reiger studiert, sowie Musikwissenschaften und Anglistik und ein Kolleg für Sozialpädagogik absolviert. Nachdem sie mit Musikern wie Andi Baum auf Tour war und für Willi Resetarits einige Texte schrieb, veröffentlichte die 41-Jährige im November 2016 ihre erste Single "Mei Kaffee". Mit ihrer Band "Veri und die Luxuscombo" tritt sie unter anderem am 12. Oktober im Café Korb im ersten Bezirk auf.

Alle Termine und Infos unter www.verenagoeltl.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen