Wasserrohre werden getauscht • Triester Straße teilweise gesperrt

Das Risiko eines Gebrechens minimieren durch gezieltes Verbessern oder Austauschen von Rohren.
  • Das Risiko eines Gebrechens minimieren durch gezieltes Verbessern oder Austauschen von Rohren.
  • Foto: Christian Houdek
  • hochgeladen von Richard Bernato

(rb). Wiens größte „Wasserader“, die täglich 150.000 Wienerinnen und Wiener mit frischem Hochquellwasser versorgt, verläuft unter der Triester Straße. Heute startet die planmäßige Erneuerung eben dieser Rohre, die fast sechs Monate in Anspruch nehmen wird, teilen die Wiener Wasserwerke mit. Die Rohre unter der Triester Straße müssen planmäßig ausgetauscht werden, da die Leitungen ihre technische Lebensdauer erreicht haben. „Planmäßig heißt, dass die Rohre vorsorglich erneuert werden“, erklärt Wolfgang Zerobin von den Wiener Wasserwerken. „Die Arbeiten aufzuschieben, wäre unverantwortlich. Es würde bedeuten, die gesamte Straße und angrenzenden Häuser dem Risiko eines Schadens mit unvorhersehbaren wirtschaftlichen Folgen auszusetzen.“

Straße zweispurig befahrbar
Die Triester Straße wird während der gesamten Bauzeit in beiden Fahrtrichtungen auf je einer Spur gesperrt sein. Die zuständige Stadträtin Ulli Sima ersucht alle Betroffenen um Verständnis, falls es zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen sollte. „Die Arbeiten sind wichtig für die sichere Versorgung unserer Millionenstadt mit reinem Hochquellwasser. Es liegt in unserer Verantwortung, das Wasserrohrnetz laufend zu überprüfen und, falls nötig, zu verbessern oder zu erneuern.“ Die Arbeiten in der Triester Straße sind die erste Etappe einer wien­weiten Erneuerungskampagne der Wasserleitungen.

Autor:

Richard Bernato aus Wieden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.