TU Wien
Besetzter Festsaal von der Polizei geräumt

Am Dienstag besetzten Studierende den Festsaal der TU um für mehr Budget und gegen Zwangsbeschränkungen zu demonstrieren.
  • Am Dienstag besetzten Studierende den Festsaal der TU um für mehr Budget und gegen Zwangsbeschränkungen zu demonstrieren.
  • Foto: Karl B.
  • hochgeladen von Karl B.

Studierende der Technischen Universität Wien (TU Wien) besetzten Dienstagabend den Festsaal im Hauptgebäude auf der Wieden. Die Polizei beendete den Protest und räumte den Saal.

WIEDEN. Unter dem Motto "Uns reicht's. Wieder brennen" nahmen am Dienstagnachmittag rund 100 Studierende an einer Kundgebung vor der TU teil. Von der kommenden Regierung werden neben einem höheren Budget für Universitäten auch die Abschaffung von Zwangsbeschränkungen und Studiengebühren gefordert.

Anschließend besetzten etwa 70 Personen den Festsaal der Uni. TU-Rektorin Sabine Seidler sollte den Katalog mit Forderungen an die Regierungsverhandler übergeben. Dem stimmte Seidler zwar zu, allerdings unter der Voraussetzung, dass die Studierenden den Festsaal freiwillig verlassen.

Polizei räumte den Saal

Da die Studierenden den Saal nicht freiwillig verließen, schritt letztlich die Polizei ein. Gegen 22.30 Uhr wurden die Protestierenden von der Polizei hinausgetragen und der Saal geräumt.

Auf dem sozialen Netzwerk Instagram verkündete die Protestbewegung "uns reichts" nicht aufgeben zu wollen. "Aber auch wenn wir geräumt wurden, gehen wir nicht weg! Wir sind viele, wir sind stark, wir sind laut! Und wir kommen wieder."

Bereits vor einigen Wochen protestierte eine kleine Gruppe von Studierenden im ehemaligen Café Nelson für mehr Räumlichkeiten und eine bessere Infrastruktur. Die aktuellen Proteste werden von der Österreichischen Hochschülerschaft (ÖH) unterstützt. „Wir Studierende sind die größte Gruppe an der Universität und heute machen wir klar: Uns reicht's. Wir fordern den Platz, der uns zusteht!“, so das Vorsitzteam der ÖH.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Riesenrad 1+1 Aktion

Anzeige
3 2

1+1 gratis Ticketaktion für das Wiener Riesenrad

Wann sind Sie das letzte Mal mit dem Wiener Riesenrad gefahren? Wie wäre es mit einer romantischen Riesenradfahrt oder einem Familienausflug? Machen Sie jetzt eine einzigartige Fahrt mit dem Wahrzeichen Wiens! Die bz schenkt Ihnen zu jedem gekauften Riesenrad-Ticket ein weiteres Ticket GRATIS dazu! Einfach online mit dem Rabattcode WRR-BEZIRKSZEITUNG buchen oder beim Kauf an der Riesenrad-Kassa eine Ausgabe der bz vorzeigen. Die Aktion ist gültig bis 31.12.2020

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen