Amtsübergabe
Bierlein übergibt Kanzleramt an Kurz

Amtsübergabe: Brigitte Bierlein übergibt an Sebastian Kurz.
  • Amtsübergabe: Brigitte Bierlein übergibt an Sebastian Kurz.
  • Foto: RMA/Spitzauer
  • hochgeladen von Julia Schmidbaur

ÖSTERREICH. Nachdem am Dienstagvormittag um 11 Uhr die neue Bundesregierung von Bundespräsident Alexander Van der Bellen angelobt wurde, fand im Anschluss die Amtsübergabe des Kanzleramts statt. Einen Tag vor der Angelobung der neuen Regierung wurde eine Videobotschaft auf den sozialen Kanälen des Bundeskanzleramts veröffentlicht, in der die Kanzlerin der scheidenden Übergangsregierung, Brigitte Bierlein, der türkis-grünen Regierung erstmals 'in unser aller Interesse viel Erfolg bei der Bewältigung der gegenwärtigen und zukünftigen Aufgaben' wünschte. 

Bierlein lobt Frauenanteil der Regierung

Um 12:30 Uhr war es dann soweit: 'Ich darf ihnen sehr herzlich zur erneuten Kanzlerschaft gratulieren', leitete Brigitte Bierlein die Amtsübergabe ein. 'Sie wissen es ist keine einfache Übung, diese schwierige oder verantwortungsvolle Aufgabe, und ich wünsche ihnen schon jetzt und ihren Regierungsmitgliedern größtmöglichen Erfolg.' Die Regierung werde 'weit über die Grenzen unseres Landes hinaus' Vorbild sein, so Bierlein, die weiter lobte, dass die Bundesregierung 'sehr weiblich geprägt ist'. 

'Wir haben versucht in den letzten Monaten unser Bestes zu geben. Und ich weiß, dass sie und ihre Regierungsmitglieder das ebenso tun werden', so Bierlein weiter. Bierlein bedankte sich außerdem bei ihren Regierungsmitgliedern für 'die große Unterstützung'. 'Ich weiß und ich kenne das Regierungsprogramm, sie haben sehr viel vor.' Es sei vieles für Österreich im Programm enthalten, so Bierlein weiter. 'Und wie der Herr Bundespräsident schon gesagt hat: Die Farben sollen rot-weiß-rot sein. In diesem Sinne alles erdenklich gute, es lebe unsere Republik Österreich', sagte die nun ehemalige Bundeskanzlerin abschließend. 

Kurz: 'Haben uns viel vorgenommen'

Nach einem Handshake zwischen Bierlein und Kurz trat der ÖVP-Chef vor das Mikrofon und bedankte sich bei Bierlein für ihre Amtsübernahme in keiner 'einfachen Phase': 'Ich bin mir sicher, grade weil es von heute auf morgen auf sie zugekommen ist, war das sicherlich keine einfache Entscheidung.'  'Ihnen und ihrem Team ein herzliches Danke für denn Einsatz, für die Art und Weise, wie sie hier agiert haben und wie sie im Jahr 2019 gut die Republik Österreich geführt haben', sagte Kurz. Kurz freue sich auf die Arbeit im Bundeskanzleramt, es sei schön die Arbeit für Österreich fortsetzen zu dürfen. Man habe sich im Regierungsprogramm viel vorgenommen, von der Steuerentlastung für arbeitende Menschen über Ökologisierungsschritte bis hin zu einer konsequenten Linie im Bereich Sicherheit und der Migration. Es werde eine intensive und arbeitsreiche Zeit für die gesamte Bundesregierung. Kurz freue sich, dass 'wir als Republik Österreich wieder auf europäischer und internationaler Ebene aktiv auftreten'. Es sei wichtig, auch als kleines Land stark mitzugestalten und 'mitzuhelfen, dass sich die Europäische Union in die richtige Richtung entwickelt', so der neue Bundeskanzler abschließend.

Mehr zum Thema lesen Sie hier: 
>> Lob und Kritik an erster türkis-grünen Bundesregierung Österreichs
>> Neue Bundesregierung nimmt ihre Arbeit auf
>> Scharfe Kritik von FPÖ und SPÖ in Oberösterreich
>> ÖVP und Grüne präsentieren Regierungsprogramm
>> Kurz und Kogler präsentierten Einigung

Autor:

Julia Schmidbaur aus Wieden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.