Klimaschutzstrategie
Der Wieden geht's ums Klima

Das Parklet dient als Grätzeltreffpunkt.
2Bilder
  • Das Parklet dient als Grätzeltreffpunkt.
  • Foto: Daniel Auer
  • hochgeladen von Barbara Schuster

Die Wanderbäume machen Halt im Bezirk. Bei der Eröffnung wurde auch die Klimaschutzstrategie thematisiert.

WIEDEN. Die Initiative "Grätzloase" der Lokalen Agenda 21 hat es sich zur Aufgabe gemacht, Wiens Straßen bunter und den öffentlichen Raum für die Gemeinschaft nutzbar zu machen. Eines der zahlreichen Projekte ist nun auf der Wieden angekommen: die Wanderbäume.

Neun Bäumchen, die in Säcken von "Stadtbeet" gepflanzt und mit dem Lastenrad transportiert wurden, begrünen nun vier Wochen lang die Phorusgasse. Ein Parklet wurde ebenfalls aufgebaut. Die mobilen Möbel sollen als Treffpunkt für die Nachbarschaft dienen.

Strategie zum Klimaschutz 

Im Zuge der Einweihung der Wanderbäume war auch Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (SPÖ) vor Ort und präsentierte die ersten Punkte der Wiedner Klimaschutzstrategie. Seit dem Frühjahr wird an der Klimaschutzstrategie gearbeitet.

Ganz fertig ist sie noch nicht, doch schon bei der kommenden Bezirksvertretungssitzung Ende September soll diese beschlossen werden. Arbeitsgruppen mit Experten befassen sich mit verschiedenen Themen, wie etwa Mobilität, öffentlicher Raum und Nachhaltigkeit.

Pro Legislaturperiode ein neuer Park

Neben Baumpflanzungen, etwa in der Weyringergasse, und Innenhofbegrünungen sollen auch die Parkanlagen im Bezirk aufgewertet werden. Zudem will Bezirkschefin Halbwidl "pro Legislaturperiode einen neuen Park schaffen oder einen bestehenden erweitern".

Vor kurzem wurde der erste Hydrant auf der Wieden an der Ecke Phorusgasse/Wiedner Hauptstraße zum Trinkbrunnen umgebaut. Im kommenden Jahr sollen noch weitere folgen. Die öffentlichen Wasserstellen sorgen bei heißen Temperaturen für Abkühlung bei Mensch und Vierbeiner.

Fußgänger und Radler animieren

Beim Thema Mobilität soll vor allem dazu angeregt werden, mehr zu Fuß zu gehen. Dafür sollen weitere Grätzeloasen geplant und zusätzliche Bänke aufgestellt werden. "Die Aufenthaltsqualität wird durch das Parklet gehoben", so Lea Halbwidl.

Damit auch Radler im Bezirk sicher unterwegs sind, sind zusätzliche Maßnahmen, wie farbliche Bodenmarkierungen, angedacht. Auch am Thema Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit wird bei der Klimaschutzstrategie gearbeitet. Dabei stellt sich die Frage, wie Müll künftig reduziert werden kann. "Es geht uns vor allem um die Umsetzung", meint die Bezirkschefin dazu.

Grätzelfest Phorusgasse

Um gemeinsam den Einzug der Wanderbäume ins Grätzel zu feiern, findet am Samstag, 14. September, ein von Anrainern initiiertes Straßenfest statt. Von 13 bis 17 Uhr gibt es ein großes Programm, bei dem sich alles um das Thema Umwelt dreht.

Der 48-Tandler wird mit einem Vintage-Blumentopfmarkt vor Ort sein. Ebenso gibt es eine Pflanzentauschbörse und einen Upcycling-Workshop mit Künstlerin Regina Lustig. Wer will, kann sich seine eigene "Flower Crown", eine Krone aus Blumen, basteln lassen. Stärkung gibt's beim Kuchenbuffet. Bei Schlechtwetter findet das Fest in der Volksschule Phorusgasse statt.

Das Parklet dient als Grätzeltreffpunkt.
An jedem Baum hängt ein Kärtchen mit Infos.
Autor:

Barbara Schuster aus Wieden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.