Angelobung der Bezirksvertretung
Drei Frauen an der Spitze der Wieden

Wiedens Bezirksspitze: Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (SPÖ), Vizin Karin Eichler (SPÖ) und Vizin Julia Tinhof (Grüne).
2Bilder
  • Wiedens Bezirksspitze: Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (SPÖ), Vizin Karin Eichler (SPÖ) und Vizin Julia Tinhof (Grüne).
  • Foto: Novotny/privat/Zehetner Collage: bz
  • hochgeladen von Barbara Schuster

Die neue Bezirksvertretung Wieden ist zum ersten Mal zusammengekommen. Große Überraschungen blieben dabei aus. Bei den Grünen weht allerdings frischer Wind.

WIEDEN. Am 11. Oktober wählten die Wiednerinnen und Wiedner die Bezirksvertretung für die kommenden fünf Jahre. Vergangene Woche trat diese erstmals zusammen. Corona-bedingt fand die konstituierende Sitzung nicht im Amtshaus statt, sondern im Festsaal der Diplomatischen Akademie.

40 Sitze gibt es im Bezirksparlament. Diese verteilen sich nun wie folgt: Die SPÖ gewann zwei Sitze dazu und kommt auf 15 Mandate. Als zweitstärkste Kraft im Bezirk erhielten die Grünen ein Mandat mehr und kommen auf zwölf Sitze.

So sieht die Mandatsverteilung im Wiedner Bezirksparlament aus.
  • So sieht die Mandatsverteilung im Wiedner Bezirksparlament aus.
  • Foto: Grafik: Pöltl/bz
  • hochgeladen von Barbara Schuster

Die ÖVP erreichte acht Mandate – eines mehr als in der vergangenen Legislaturperiode. Neos bleibt mit drei Sitzen stabil. Die FPÖ verlor fünf Sitze und behält ein Mandat. Links schaffte den Einzug ins Bezirksparlament mit einem Mandat.

Keine offene Abstimmung

Die 40 Wiedner Bezirksrätinnen und Bezirksräte wurden von Stadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ) in Vertretung von Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) angelobt. Zuvor wählte die Bezirksvertretung die Bezirksvorsteherin sowie ihre zwei Stellvertreterinnen und den Vorsitzenden samt Vize.

Bei dieser Wahl handelt es sich in der Regel um eine Formalität, da sich die Mitglieder an das Wahlergebnis vom 11. Oktober – und somit an den Wunsch der Wähler – halten. Weil die SPÖ, die Grünen, Neos und Links mehrheitlich gegen eine offene Abstimmung waren, fand diese geheim statt.

Johannes Pasquali, Klubobmann der ÖVP Wieden, zeigte sich diesbezüglich verständnislos. Die beiden geheimen Wahlen nahmen mehr Zeit in Anspruch als eine offene Abstimmung. "Wegen Covid-19 sollten wir alles dafür tun, um die Sitzung so zügig wie möglich über die Bühne zu bringen", so Pasquali. "Wir als ÖVP werden den direkten Wählerwunsch respektieren und die Kandidaten dementsprechend einstimmig unterstützen", sagte Pasquali.

Alte SPÖ, neue Grüne

Lea Halbwidl (SPÖ) wurde mit 39 der 40 Stimmen als Bezirksvorsteherin wiedergewählt. „Für mich ist das ein klarer Auftrag, den bisherigen Weg des Dialogs im Interesse unseres Bezirks fortzusetzen", so Halbwidl.

Die bisherige rote Bezirksvorsteherin-Stellvertreterin Karin Eichler wurde ebenso wie der Vorsitzende der Bezirksvertretung, Thomas Klvana (SPÖ), mit einer Mehrheit im Amt bestätigt. Als zweitstimmenstärkste Partei stellen die Grünen ebenfalls eine Bezirksvorsteherin-Stellvertreterin. Auf Barbara Neuroth folgt Julia Anna Tinhof als neue Vizin.

Wiedens Bezirksspitze: Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (SPÖ), Vizin Karin Eichler (SPÖ) und Vizin Julia Tinhof (Grüne).
So sieht die Mandatsverteilung im Wiedner Bezirksparlament aus.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen