11.11.2016, 14:58 Uhr

Man sollte in keiner Situation aus seinem Herzen eine "Mördergrube" machen

Leider, habe ich erst vor wenigen Tagen bemerkt, wie unprofisionell ich selbst mit mancher Konfliktsituation umgehe bzw. wie wenig unternehmerisches Kalkül ich besitze!
Eigentlich "predige" ich immer den Klienten/Klientinnen in jeder Situation einen kühlen Kopf zu bewahren und dann reagiere ich selbst hitzköpfig! Sachen gibt es :-o!
Folgender Sachverhalt, damit man auch versteht um was es geht!
Ich bekomme von meinen Mann den Auftrag, eine Rechnung zu schreiben, weil die Dienstleistung zwar in Anspruch genommen wurde, aber nicht sofort bezahlt wurde, sondern der Betrag bei Erlagschein beglichen werden sollte! So weit so gut, also nehme ich halt mal an, es wurde von der Bezahlung gesprochen! Normalerweise muss die Dienstleistung sofort beglichen werden (ist eine Einzeldienstleistung).also Barzahlung ->Erlagschein nur bei grösserem Betrag möglich)! Mein Mann ist kulant und erlaubt Ihr am nächsten Tag den Betrag zu überweisen! Na denkste, natürlich ist eine Woche später noch nichts darauf, also schreibe ich die Rechnung nochmals und sende Sie per Mail zu, also in keiner böser Absicht, sondern nur was vereinbart eigentlich wurde! Soweit also gut und schön!
Bekomme ich ein Mail zurück, wo wir zur Ehrlichkeit aufgefordert werden und die Höhe und Art der Dienstleistung bestritten wurde->wir seien im Vergleich zu anderen in Wien zu teuer! Der Clou: Die Dame war mit Gutschein schon da, ich hatte bereits mehr als einen Monat Schriftverkehr mit Ihr, wo ich auf Preise,Website etc. verwiesen habe!
Okay, dann aber ist mir ein echt laienhaftes Verhalten passiert: Ich schrieb einen langen, erbosten Brief zurück, ich verwendete zwar keine Schimpfwörter aber drückte klar und deutlich meine Meinung über das Verhalten aus (nicht in ruhigen Worten, sondern schon ziemlich eindeutig, dass solche Kundschaft unerwünscht sei und wir zwar auf die Begleichung verzichten, aber....)! Also eher wenig von Ruhe und Gelassenheit !
Kam doch tatsächlich ein zweiter Brief, wo sich auch noch über den Brief quasi "beschwert" wurde! Und ich tappte nochmals in die Falle e und schrieb zurück, ob es nun nicht langsam genug sei? Weil ich hörte jetzt eine neue Version und wie unüblich dies oder jenes sei...............!
Mich stört es noch immer, wie ich mich verhalten habe, allerdings ist es tatsächlich so unüblich eine in Anspruch genommene Dienstleistung zu bezahlen und wenn man um weitere Kulanz bittern möchte, dies ohne vorherige Unterstellungen gegenüber dem Unternehmen zu machen? Herrscht wirklich nur noch die Devise Frechheit siegt?
Trotzdem ich bin nicht nur wegen der Kundin fassungslos, sondern auch von der Tatsache, dass ich mich zu den Briefen hinreißen hab lassen! Ich bin doch weniger Profi, wenn es um Emotionen geht , als ich mir gedacht habe:-(! Andererseits ordne ich dem unternehmerischen Kalkül nicht jede berechtigte Emotion unter, allerdings "ärgere" ich mich über mich selbst, hier die "Beherrschung" verloren zu haben!
Ich schreibe dies auch nur, um zu zeigen., auch Profis sind vor unüberlegten Äußerungen nicht gefeit, wenn es um unfaires Verhalten geht!
Warum geben aber dies so wenige zu?
Wo Menschen (egal ob Profi in diesem Bereich oder nicht) arbeiten, kann es zu "unklugen Verhalten" kommen!
Es würde das Leben aller erleichtern, wenn man dies auch offen zugibt, ob dies unternehmerisch klug oder schlecht ist, mag dahingestellt bleiben!
Dies ist aber nur die Meinung einer eigentlich "fröhlichen Cholerikerin", diesmal blieb nur cholerisch über!
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
9 Kommentareausblenden
6.625
Hildegard Stauder aus Villach | 11.11.2016 | 16:33   Melden
1.092
Daniela Hofer aus Wieden | 13.11.2016 | 15:38   Melden
1.550
Elfriede Endlweber aus Graz-Umgebung | 13.11.2016 | 15:45   Melden
1.092
Daniela Hofer aus Wieden | 13.11.2016 | 20:14   Melden
11.565
Marie O. aus Graz | 15.11.2016 | 13:44   Melden
1.092
Daniela Hofer aus Wieden | 15.11.2016 | 14:13   Melden
39.643
Poldi Lembcke aus Ottakring | 15.11.2016 | 16:41   Melden
1.092
Daniela Hofer aus Wieden | 15.11.2016 | 19:28   Melden
87.082
Heinrich Moser aus Ottakring | 17.11.2016 | 12:49   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.