13.02.2017, 08:12 Uhr

Alois-Drasche-Park: Eislaufplatz kommt zurück

Leo Plaschvor dem Ballkäfig im Alois-Drasche-Park. Heuer wurde hier trotz Kälte kein Eislaufplatz betrieben.

Heuer gab es trotz eisigen Temperaturen keinen Eislaufplatz im Drasche-Park. Für nächsten Winter verspricht Bezirkschef Leo Plasch (SPÖ) eine Rückkehr des beliebten Eisrings.

WIEDEN. Gute Neuigkeiten für die jungen Wiedner: Der Eislaufplatz im Ballkäfig des Alois-Drasche-Park, der heuer - wie die bz berichtete - aus Personalmangel der MA 42 (Stadtgärten) nicht betrieben werden konnte, wird nächsten Winter zurückkehren.

"Wir haben viel zu kurzfristig erfahren, dass der Eislaufplatz diesen Winter nicht betrieben wird. In dem kurzen Zeitraum konnten wir nichts mehr organisieren", so Plasch zur bz. Dabei hat der Bezirkschef selbst nur die besten Erinnerungen an den Eisring mitten auf der Wieden. "Meine Kinder sind einst hier eisgelaufen. Der Eislaufplatz im Drasche-Park wurde jahrelang von den Kindern und Jugendlichen mit Begeisterung benutzt."

In Eigeninitiative organisieren

Daher verspricht Plasch, dass dem Vergnügen in der kommenden Saison nichts mehr im Wege stehen wird. "Wir werden sicher nicht von der MA 42 eine Mehrbelastung fordern, sondern in Eigeninitiative etwas auf die Beine stellen." Entsprechende Gespräche mit passenden Institutionen seien bereits im Laufen.

Als besonders ärgerlich empfindet der Bezirkschef die Tatsache, dass heuer im Vergleich zu den Jahren zuvor, das Wetter für den eisigen Spaß gepasst hätte. "Gerade heuer, wo es kalt war, hat es hier keinen Eislaufplatz gegeben! Wirklich sehr schade."

Spaß über Jahrzehnte

Schlittschuhe laufen im Alois-Drasche-Park hat eine lange Tradition. Es geht auf eine Eigeninitiative des ehemaligen Bezirksvorstehers Karl Lengheimer (ÖVP) zurück, der von 1987 bis 1997 Bezirksvorsteher der Wieden war. Lengheimer war so von dem Angebot überzeugt, dass sogar der Platz wurde von seiner Familie betreut wurde. Ihm folgte Susanne Emmerling als Bezirksvorsteherin, die die Initiative mitübernommen hat.

Zwei Bezirksvorsteher später, ist man von dem Eislaufplatz immer noch überzeugt. "Ich kann sagen, dass der Eislaufplatz im Alois-Drasche-Park definitiv zurückkehrt", verspricht Leo Plasch.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.