30.09.2014, 16:11 Uhr

Offene Türen in den FSW-Tageszentren

Gut betreut & gepflegt: Willkommen in den FSW-Tageszentren! (Foto: Ian Ehm)

Am 15. Oktober 2014 stellen die Tageszentren von 14 bis 19 Uhr ihr Angebot vor

Viele ältere Wienerinnen und Wiener werden im Alltag von Angehörigen unterstützt und betreut.
Das Angebot der insgesamt elf Tageszentren des Fonds Soziales Wien (FSW) für Seniorinnen und Senioren ermöglicht pflegenden Angehörigen, eine „Auszeit“ von ihrer Betreuungstätigkeit zu nehmen, während sie ihr Familienmitglied bestens betreut wissen.

Am 15. Oktober 2014 stellen die Tageszentren von 14 bis 19 Uhr ihr Angebot vor.
In den FSW-Tageszentren, die über ganz Wien verteilt sind, ist Leben: Aktiv sein, andere Menschen kennenlernen oder einfach nur abschalten – die Besucherinnen und Besucher können den Tag selbstbestimmt gestalten, je nach individuellem Bedarf. An fünf Tagen die Woche von 8 Uhr bis 16 bzw. 17 Uhr bieten sie soziale Kontakte, therapeutische und bei Bedarf pflegerische Betreuung sowie ein abwechslungsreiches Programm zur Unterhaltung und Aktivierung, während pflegende Angehörige unbesorgt ihren Tagesgeschäften nachgehen können. Gedächtnistraining oder Bewegungsübungen beispielsweise sollen helfen, die eigenen Fähigkeiten zu erhalten und zu stärken.

Zwei Tageszentren sind speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz ausgerichtet.

Mehr Infos unter www.tageszentren.at



Dieser Tag der offenen Tür ist eine von rund 1.000 Veranstaltungen im Monat der SeniorInnen, den die Stadt Wien ins Leben gerufen hat, um ihr umfangreiches und vielfältiges Angebot für ein gesundes und aktives Älterwerden vorzustellen.
Das komplette Veranstaltungsprogramm zum Monat der SeniorInnen unter www.senior-in-wien.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.