12.09.2017, 12:38 Uhr

Rounder Girl-Kim Cooper mit neuem Programm im Schwarzenberg

Kim Cooper vermischt ihre Muttersprache Englisch mit Deutsch zu "Sag es in Germlish".

In ihrem neuen Music Comedy Programm spielt die Wahlwiednerin Kim Cooper mit ihren Sprachen Deutsch und Englisch.

WIEDEN./INNERE STADT. Wer muss schon perfekt eine Sprache beherrschen, wenn man sie auch charmant mit einer zweiten mischen kann? Kim Cooper ist Meisterin in "Germlish". Nicht "Denglish" (Deutsch-Englisch), wie sie betont, "Das klingt so piefkisch.". Das will sie ja nicht, lebt sie immerhin seit den 1980ern in Österreich. Wobei die erste Ankunft in der Alpenrepublik für die Sängerin ein wenig skurril war. "Ich bin in New York, in Long Island, aufgewachsen. Mitte der 80er Jahre habe ich an der Uni in Paris Englisch unterrichtet, bevor ich 1985 eingeladen wurde, dies auch an der Uni in Klagenfurt zu tun. Als ich aus dem Zug ausgestiegen bin, dachte ich mir: 'Um Gottes Willen, i wü wieda ham!'. Denn ausgerechnet an dem Tar gab es ein riesiges Volksfest in Klagenfurt, mit Trachten und Blasmusik", lacht die 59-Jährige.

Das nächste skurrile Erlebnis hatte sie gleich ein paar Tage später beim Einkaufen. "Da ist eine Oma mit ihrer Enkelin und einer schwarzen Babypuppe im Arm auf mich zugestürmt und wollte mit mir ein Foto machen. Sie hatte vorher noch keine schwarze Frau leibhaftig gesehen. Aber okay, es waren die 80er", nimmt sie es mit Humor.

Wien, Liebe und Gesang

Nach ihrem Ziwschenspiel in Kärnten kam Cooper nach Wien. "Hier hat es mir gleich gefallen. Gleich am Anfang bin ich auf der Mariahilfer Straße spazieren gegangen und habe mich dann in ein Kaffeehaus gesetzt. Dort habe ich meinen Mann, einen gebürtigen Schweden, kennengelernt. Nach 16 Tagen haben wir geheiratet, und nach 31 Jahren sind wir noch immer glücklich und ich liebe ihn über alles!". Ein Jahr führten die beiden allerdings eine Fernbeziehung, weil Cooper noch einmal nachhause in die USA musste, um ihr Studium abszuschließen. "Meine Mutter meinte dann, ich soll mich doch bitte damit beeilen, weil die Telefonkosten sind ihr zu teuer", lacht die Sängerin.

Nachdem sie ihr Studium in Geschichte und Afrikanischer Musik abgeschlossen hatte, überlegte sich Cooper, was sie tun möchte. Sie entschied sich für die Musik. Eine gute Wahl, denn schon bald konnte sie internationale Erfolge mit Beet4Feet und Dancefloor- und House Acts wie Danube Dance, Club 69 und DJ Jamie Lewis feiern. In Österreich ist sie vor allem als Mitglied der Rounder Girls bekannt, mit denen sie im Jahr 2000 auch beim Songcontest auftrat. Nun bringt sie ein eigenes Music Comedy Stück namens "Sag es auf Germlish" auf die Bühne, bei dem Wortwitz und Gospelgroove sich matchen. Zu sehen am 25. und 26. September im Schwarzberg (Schwarzenbergplatz 10, 1040 Wien). Infos unter www.schwarzberg.wien

Gewinnspiel

Die bz verlost jeweils 2x2 Karten für Sag es auf Germlish" am 25. September und 26. September. Zum Mitmachen einfach klicken!

Die Aktion ist bereits beendet!

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.