LAUFEN, RADFAHREN, WALKEN, WANDERN IN WIEN!
bz-Leserinnen und -Leser verraten ihre Lieblingsstrecken im Westen Wiens!

2Bilder

Es gibt so viele bekannte und auch weniger bekannte schöne Strecken in Wien, die gerade jetzt im Frühling zur Bewegung in der Natur einladen. bz-Leserinnen und -Leser haben uns ihre Lieblingsstrecken verraten. Lassen Sie sich inspirieren und genießen Sie die Natur direkt vor der Haustüre.
Haben Sie auch einen Tipp für uns? Dann schreiben Sie uns an insider@bezirkszeitung.at Danke!

Auf einen Blick: Die Lieblingsstrecken der bz-Leserinnen und Leserin im Westen Wiens! 

  • Lainzer Tiergarten
  • Wienerwaldsee
  • Steinhofgründe
  • Schönbrunn
  • Wienfluss-Radweg
  • Maxingpark
  • Auer-Welsbach-Park
  • Roter Berg
  • Dehnepark
  • Rosental

Einige ausgewählte besondere Tipps für Bewegung in der frischen Luft im Westen Wiens: 

„Besonders schön lässt es sich rund um die Steinhofer Mauer walken. Die Strecke geht ein bisserl bergauf, ein bisserl bergab, und meistens geht’s gerade entlang des Weges. Man kann dabei wunderbar abschalten und ist streckenweise alleine, begegnet aber trotzdem auch anderen gleichgesinnten LäuferInnen und WalkerInnen. Was ganz angenehm ist.“ Dieser Tipp kommt von Daniela. 

Susanne schreibt:

„Wir fahren an der Lainzer-Tiergarten-Mauer entlang bis zur ehemaligen "Stadt des Kindes", dann den Radweg zwischen Bahn und Wienfluss nach Purkersdorf, dort kommt man dann auf den Troppberg-Radweg und weiter zum Wienerwaldsee. Wir radeln um den See herum und dann auf der gleichen Strecke wieder zurück. Einkehr in einem Café in Purkersdorf. Diese Radtour ist sehr nett und praktisch, da kein Transport per Bahn, U-Bahn oder Auto nötig ist. Die Strecke verläuft fast durchwegs auf Radwegen und durch ruhige Gegenden ohne Autoverkehr.“

„Fast immer starten wir beim Nikolaitor im Auhof, machen eine kurze Rast beim Wiener Blick, um die Aussicht über Wien zu genießen, wandern über das Rohrhaus zur Hermesvilla und anschließend zum Lainzer Tor. Wenn wir eine größere Tour machen wollen, gehen wir vom Rohrhaus weiter zum Hirschengstemm, anschließend zur Hermesvilla und zum Lainzer Tor.", so beschreibt Alexander seine Lieblingstour im Lainzer Tiergarten. 

Werner hat einen tollen Geheimtipp mit uns geteilt:

„Ein wahrer Geheimtipp für ältere, vielleicht sogar gehbehinderte Menschen ist der Maxingpark in Hietzing. Direkt angrenzend an den symmetrischen, ausgezirkelten Park von Schönbrunn. Ein naturbelassenes Plätzchen mit uraltem Baumbestand, wildwachsenden Hecken und sogar einem kleinen Teich. Es sind genügend schattige Sitzgelegenheiten vorhanden, und mit etwas Glück kann man sogar einem Froschkonzert beiwohnen.“

Christiane hat eine Bitte. Es geht um die Lainzer-Tiergarten-Walking-Runde.

„Ich gehe immer am Sonntag alleine. Vielleicht gibt es einige, die mitgehen würden. Start Pulverstampftor.“

Und dann noch ein sehr herzlicher Tipp von Susanne:

„Wer hier wohnt, wo ich zu Hause bin: 1140, Flachgasse, läuft in den Auer-Welsbach-Park und weiter zum Meidlinger von Schönbrunn. Rein nach Schönbrunn und gleich links hinauf und am Schönbrunner Bad vorbei. Nur wenige Touristen verirren sich hierher, zum Laufen ist es ideal. Ein Halt zum Schwimmen bietet sich auch an. Radfahren ist ideal, ab Ecke Johnstraße/Linzer Straße (hier befindet sich Velobis) geht es auf dem Radweg nach Hietzing und von hier das Wiental entlang. Sie sehen, wir sind hier privilegiert, ganz toll.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen