Bezahlte Anzeige

Österreich in der Coronakrise

Der Coronavirus verbreitet sich weiterhin rasant und legt die Weltwirtschaft zunehmend lahm. Inzwischen wurden weltweit über 400.000 bestätigte Fälle registriert, von denen über 17.000 Menschen gestorben und etwa 100.000 bereits wieder genesen sind. Ein Ende der Krise bleibt weiterhin nicht abzusehen. Doch wie geht Österreich derzeit mit der Situation um und was können Menschen konkret machen, während sie aufgrund von Quarantänen und Ausgangsbeschränkungen viel Zeit zuhause verbringen?

Österreich ist aufgrund seiner Nähe zu Italien besonders stark von der Ausbreitung von Covid-19 betroffen. Nach aktuellem Stand wurden etwa 4700 Erkrankungen in Österreich gemeldet, wobei vor allem Tirol und der Vorarlberg besonders viele Fälle aufweisen. Bisher sind in Österreich zudem 16 Personen an dem Coronavirus gestorben. In diesem Zusammenhang gibt es aber auch berechtigten Anlass zu Hoffnung. So verbreitet sich der Virus zwar weiterhin rasant. Jedoch scheint sich die Geschwindigkeit der Verbreitung etwa eine Woche nach Durchsetzung strikter landesweiter Ausgangssperren zu verlangsamen. Letztere scheinen demnach für einen signifikanten Rückgang der Neuinfektionen zu sorgen.

Die Ausgangssperren sind Teil des so genannten Corona-Gesetzes, das am 16.03.2020 in Kraft trat und seitdem das öffentliche Leben stark beeinflusst. So ist es Menschen nur noch erlaubt das Haus zu verlassen, um zur Arbeit zu gehen, lebensnotwendige Lebensmittel und Waren einzukaufen sowie sich eingeschränkt in der Öffentlichkeit zu bewegen. Das Spazierengehen mit der Familie, Gassi gehen mit dem Hund oder Joggen bleibt beispielsweise erlaubt. Verboten wurden hingegen etwa das Treffen von mehr als vier Personen in der Öffentlichkeit oder die Nutzung von öffentlichen Park- und Sportanlagen sowie Spielplätzen. Daneben wurden auch Geschäfte und Einrichtungen geschlossen, die als nicht lebensnotwendig gelten. Dies schließt beispielsweise Warenhäuser und Spielbanken ein, weshalb nun auch Casinos geschlossen sind.

Neben diesen Ausgangssperren setzt die österreichische Regierung aber auch auf eine Reihe weiterer Maßnahmen, um den vollen Ausbruch der Pandemie im eigenen Land zu verhindern beziehungsweise zu verlangsamen. Hierzu gehören einerseits Reisebeschränkungen und Grenzschließungen. Während anfangs nur die Grenze zu Italien geschlossen und der Bahnverkehr eingestellt wurde, entschied sich die Regierung in den Folgewochen auch dazu, die restlichen Landesgrenzen zu schließen und den Personenverkehr stark zu beschränken. Nun können nur noch Personen nach Österreich einreisen, die eine österreichische Staatsbürgerschaft haben, in Österreich arbeiten oder anderweitige zwingende Gründe vorweisen können. Daneben gibt es noch zahlreiche weitere Maßnahmen gegen Covid-19, etwa der Beschluss eines Hilfepakets für die Wirtschaft sowie die Reaktivierung von Zivildienstleistenden zur Unterstützung des Gesundheitssektors.

Doch trotz all dieser Maßnahmen sehen sich nicht nur viele Menschen in Österreich mit der Situation konfrontiert, dass es Wochen bis Monate dauern könnte, bis die eigene Wohnung wieder für mehr als nur die absoluten Notwendigkeiten verlassen werden darf. Dementsprechend fehlt es vielen Menschen an sozialen Kontakten und Unterhaltung. Hier erscheint es wichtig, optimistisch mit dieser Krise umzugehen und diese Zeit zuhause produktiv zu nutzen. Dies schließt auch Freizeitaktivitäten und Unterhaltung ein, die zumindest für einige Stunden von der Krise ablenken und für Freude sorgen.

Ein gutes Beispiel für eine solche Form der Unterhaltung wäre das Spielen im Online Casino, das viele Menschen noch nicht ausprobiert haben. Jetzt, in Zeiten der Ausgangssperren und Quarantäne, ist schließlich die ideale Zeit, sich einen Casino Bonus zu sichern und die zahlreichen Angebote eines Online Casino auszuprobieren. Schließlich haben reguläre Casinos und Spielbanken aktuell ohnehin geschlossen und auf dem Markt der Sportwetten fehlen die wirklich spannenden Ereignisse, da die meisten Profiligen den Betrieb eingestellt haben. Im Live Casino vieler Anbieter können die Nutzer dennoch weiter gewohnt spielen, wobei sich Tische für Einsteiger als auch High-Roller-Tische für Fortgeschrittene finden lassen. Neueinsteiger können dann beispielsweise mit kleinen Beträgen in einem Live Casino lernen, nach Ratschlägen eines Casino Ratgebers die ideale Black Jack Strategie einzusetzen. So lassen sich auch Wochen der Quarantäne unterhaltsam bestehen.
Autor:

bz-Wiener Bezirkszeitung: Unternehmen im Blickpunkt aus Wieden

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen