Saubere Sportschuhe auch im Winter
Sneakers in die Waschmaschine

Sneakers können problemlos in der Waschmaschine gereinigt werden
3Bilder
  • Sneakers können problemlos in der Waschmaschine gereinigt werden
  • Foto: elektra bregenz
  • hochgeladen von Ernst Georg Berger

Nach dem Laufen, Wandern oder Spazieren-Gehen sind die Sneakers oft schmutzig. Denn die Straßen und Wege sind durch Regen und Nebel nass und matschig.

WIEN. Was tun, wenn die Turnschuhe nicht mehr glänzen? Die Antwort ist ganz einfach: Ab in die Waschmaschine. Wie das richtig geht, verraten wir hier. Mit diesen Tipps sehen die Sneakers wieder aus wie neu. 


Schuhe werden dreckig. Ob man nun will oder nicht. Schmutz, Regen und Staub setzen besonders Turnschuhen zu, da diese auch für die verschiedensten Outdoor-Aktivitäten benutzt werden. Die Sneakers nun von Hand zu putzen, ist mühsam und sehr aufwendig. Und muss auch gar nicht sein, denn sie können problemlos in der Waschmaschine gereinigt werden. „Der Vorteil daran: Die Waschmaschine schafft das Ganze nicht nur mühelos, sondern auch tiefenreinigender als alle anderen Methoden“, so Philipp Breitenecker, Head of Marketing von Elektra Bregenz AG.

Richtige Vorbereitung

Als Erstes sollte man mit einer Bürste mit festen Borsten den gröbsten Schmutz, wie Schlamm, abbürsten. Am besten macht man das solange bis nur mehr Flecken zu sehen sind. Dann sollten Steinchen oder andere Partikel, die noch in der Sohle stecken oder irgendwo in den Schuhen hängen geblieben sind, entfernt werden.

Danach gibt man Schnürsenkel, Einlagen und alle losen Teile aus den Schuhen. Die Schuhbänder, die Einlagen und die Schuhe selbst kommen dann in ein Wäschenetz bzw. Wäschebeutel. Sollte dieses nicht vorhanden sein, kann man stattdessen auch einen Polsterbezug nehmen. Gerade die Schnürsenkel im Netz bewahren vor einer riesigen Verknotung nachher in der Maschine. So spart man also Zeit und Nerven.  

Ab in die Trommel

Nun geht es für die Sneakers gemeinsam mit den Schuhbändern und den Einlagen ab ins Spa. Zu beachten ist, dass die Sneakers nie alleine gewaschen werden sollten, sonst könnten die Schuhe gegen die Trommel schlagen und so eine Unwucht erzeugen. Meist mangelt es ja nicht an anderer Schmutzwäsche, wie Handtücher oder Decken. Diese bieten sich als optimale Gesellschaft für die Sneakers in der Maschine an.

Am besten verwendet man ein ganz normales Waschmittel, damit werden die Schuhe tiefenrein sauber und erhalten einen frischen Duft. Auf den Weichspüler sollte man allerdings verzichten, denn dieser kann sich negativ auf das Schuhmaterial auswirken und auch dazu führen, dass sich beispielsweise die Verklebung zwischen Schuh und Sohle löst.

Das optimale Waschprogramm ist die Feinwäsche, wie sie bei allen Waschmaschinen zu finden ist. Idealerweise bei 30 Grad, Schuhe aus synthetischem Stoff können auch bei 40 Grad gewaschen werden. Die Wassertemperatur von 40 Grad sollte für Schuhe jedoch nicht überschritten werden, damit sie auch weiterhin ihre Passform behalten. Sonst besteht die Gefahr, dass sie einlaufen.

Schön Trocknen

Weil die Sportschuhe in der Waschmaschine sehr viel Feuchtigkeit aufsaugen, benötigen sie wesentlich mehr Zeit zum Trocknen, als übrige Kleidung. Das hat den Nachteil, dass sich im feuchten Schuhinnenraum Bakterien und Schimmel bilden können. Um das zu vermeiden, findet die optimale Nachbehandlung im Wäschetrockner statt.

Alternativ können sie auch an der Luft trocknen – das braucht aber seine Zeit. Um das Trocknen zu beschleunigen, sollten sie mit Zeitungspapier ausgestopft werden. Die Zeitung saugt zusätzlich Feuchtigkeit auf und trägt so zum rascheren Trocknen bei. Ist das Zeitungspapier feucht, sollte es gegen frisches ausgetauscht werden. Und voilà: Nun sehen die Turnschuhe wieder aus wie neu und erstrahlen in neuem Glanz.

„So kann man bei jedem Wetter und auf jedem Untergrund seinen Outdoor-Betätigungen nachgehen. Und danach die Schuhe einfach ab in die Waschmaschine. Meine Sneakers reinige ich nur in der Waschmaschine. Das funktioniert einfach, unkompliziert und das Ergebnis kann sich echt sehen lassen“, so Philipp Breitenecker.

Vorsicht bei Leder

Aber nicht nur Sneakers eignen sich für die Waschmaschine, auch Hausschuhe, Ballerinas, Leinen- und Stoffschuhe können in der Waschmaschine gereinigt werden können. Lieber nicht in die Waschmaschine sollten reine Lederschuhe und Sneakers mit Strass-Steinen.

Autor:

Ernst Georg Berger aus Hernals

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.