Festival der Kulturspaziergänge
Sommerfrische für Wiener

Die Gastgeberinnen der Kulturspaziergänge: Judith Koller (l.) und Gudrun Tielsch.
4Bilder
  • Die Gastgeberinnen der Kulturspaziergänge: Judith Koller (l.) und Gudrun Tielsch.
  • Foto: zVg
  • hochgeladen von Andrea Peetz

Urlaubserlebnis in der eigenen Stadt: Die "StadtpARTien", ein kleines Festival mit neun Kulturspaziergängen, machen's möglich. Geboten wird eine Sommerfrische für Wiener.

WIEN. Im Sommer 2020 bleiben wir in Wien – und doch nicht zu Hause. Wie das geht? Mit den "StadtpARTien". So nennen Judith Koller und Gudrun Tielsch ihr verträumtes Sommerfrische-Programm: Mit dem familiären Festival entführen die beiden Künstlerinnen in neun Spaziergängen neugierige Sommerfrischler in legendäre Wiener Epochen.

Der "Corona-Blues" war laut Tielsch der Stein des Anstoßes für das Festival der Kulturspaziergänge. "Judith und ich sind beide sehr Literatur-affin und gerne Gastgeberinnen. Trotz der Coronakrise wollten wir das Beste aus der Situation machen und Menschen unsere schöne Stadt zeigen", so die Schauspielerin.

Literatur und Musik

Die "Sommerfrische für Wiener" definiert sich als Schnittstelle zwischen Fremdenführung und Literatur: Die zweistündigen Touren durch die Stadt bieten neben viel Wissenswertem – übrigens selbst recherchiert von Tielsch und Koller – auch literarische und musikalische Kostproben. Unter schattigen Bäumen und in versteckten Winkeln erwartet die Ausflügler eine Lesung, ein Konzert oder ein Picknickkorb –der Kaisergugelhupf dafür wird von Tielsch und Koller natürlich selbst gebacken.

Das erste Wochenende Anfang Juni ist dem Fin de Siècle gewidmet: Ein Ausflug in den Türkenschanzpark verlockt mit Sagen, Mythen und Legenden über seine Bäume, seine Denkmäler und seine Entstehungsgeschichte als „Wiener Semmering“. "Das ist einer meiner liebsten Spaziergänge", verrät Tielsch. Auf Spaziergang Nummer drei hingegen lustwandeln die Sommerfrischler durch das Schönbrunner Barock mit seiner imperialen Inszenierung von Schönheit, Macht und Reichtum. Eine Führung, die übrigens wie gemacht für Tielsch ist, spielte sie doch in ihrer Karriere bisher bereits zweimal die "Sissi".

Geheimes Mittelalter

Noch weiter in die Vergangenheit zurück führt der Streifzug durch das mittelalterliche Labyrinth der Wiener Altstadt. "Entdecken kann man dabei zu Stein gewordene Philosophie, Sagen, geheime Zeichen und auch so manche raue Sitte", erzählt Koller.

Wer sich für die Kulturspaziergänge interessiert: Eine Führung kostet 22 Euro pro Person, der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben. Zusatztermine sind gerne möglich. Anmeldung bei Judith Koller unter 0660/454 31 03 oder j.koller@xenagisi.at. Infos: www.xenagisi.at

Autor:

Andrea Peetz aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen