Nach Ibiza-Skandal
Vengaboys treten bei Donnerstagsdemo am Ballhausplatz auf

Die Eurodance-Helden Vengaboys performen als Abschluss der Donnerstagsdemo am 30. Mai am Ballhausplatz.
  • Die Eurodance-Helden Vengaboys performen als Abschluss der Donnerstagsdemo am 30. Mai am Ballhausplatz.
  • Foto: Kolp
  • hochgeladen von Andrea Peetz

Am kommenden Donnerstag, 30. Mai beehren die Vengaboys mit ihrem 90er-Jahre-Hit „We’re Going To Ibiza“ die Donnerstagsdemo. Performen wird die Eurodance-Combo am Wiener Ballhausplatz vor dem Bundeskanzleramt.

WIEN. Für den Feiertag haben sich die Veranstalter der Donnerstagsdemo was besonderes einfallen lassen: Als musikalisches Highlight werden die Vengaboys auftreten. Das Management der Gruppe hat verkündet, dass die Band einer Einladung aus Wien nachkommen und am 30. Mai bei der Demonstration am Ballhausplatz direkt vor dem österreichischen Bundeskanzleramt auftreten wird.

Peformed wird dort natürlich der Hit „We’re Going To Ibiza“: Der 90er-Partysong gilt mittlerweile als Hymne der Anti-FPÖ-Proteste nach dem Ibiza-Skandal und hält bei fast 45.000.000 Klicks auf Youtube. "Eine Kurze Amtszeit verdient einen würdigen Abschluss. Und es gibt eine einzige Band auf der Welt, die für diesen Anlass als 'würdig' bezeichnet werden könnte", so die Veranstalter von "Es ist wieder Donnerstag!", kurz "Do".

Vergangene Woche stürmte die ursprünglich 1999 veröffentlichte Nummer bereits die österreichischen Charts. Zusätzlich wurden Forderungen – unter anderem vom deutschen Satiriker Jan Böhmermann – laut, die Band auch zeitnah nach Wien zu holen. Praktisch: Die Vengaboys touren auch gerade durch Europa.

Donnerstagsdemos gehen vorerst weiter

Wann die Vengaboys auf der Bühne stehen werden, lässt sich jedoch noch nicht genau sagen: Sie werden am Ende der Protestkundgebung spielen, die gegen 18 Uhr oder 18.30 Uhr beginnen wird. Die Demo selbst beginnt bereits um 16 Uhr am Heldenplatz – mittlerweile die 32. Donnerstagsdemo seit dem Wiederauferstehen der bereits aus Schwarz-Blau-Zeiten bekannten Proteste.

Mittlerweile existiert die türkis-blaue Koalition zwar nicht mehr, die wöchentlichen Demos gehen aber – zumindest vorerst – weiter. Wie lange, wollen die Veranstalter in den nächsten Tagen kommunizieren.

Autor:

Andrea Peetz aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

4 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.