Bartsch-Preisverleihung
Auszeichnung an Steiermarks Studienleiter verliehen

v. l.: Univ.-Prof. Dr. Stefan Nehrer (Dekan der Fakultät für Gesundheit und Medizin, Donau-Universität Krems und MINI MED-Studienleiter), Mag. (FH) Fabienne Trattner (MINI MED-Leiterin), Preisträger Univ.-Prof. Dr. Lars-Peter Kamolz, MSc., Johannes Oberndorfer (GF der RMA Gesundheit GmbH), Gerhard Fontan (Vorstand der RMA AG).
  • v. l.: Univ.-Prof. Dr. Stefan Nehrer (Dekan der Fakultät für Gesundheit und Medizin, Donau-Universität Krems und MINI MED-Studienleiter), Mag. (FH) Fabienne Trattner (MINI MED-Leiterin), Preisträger Univ.-Prof. Dr. Lars-Peter Kamolz, MSc., Johannes Oberndorfer (GF der RMA Gesundheit GmbH), Gerhard Fontan (Vorstand der RMA AG).
  • Foto: RMA Gesundheit GmbH
  • hochgeladen von Emanuel Munkhambwa

Am 21. Oktober 2019 lud das MINI MED Studium der RMA Gesundheit GmbH zur alljährlichen Verleihung des „Univ.-Prof. Dr. Bartsch“-Preises ein. Zahlreiche Unterstützer und Freunde des MINI MED Studiums folgten der Einladung, um den diesjährigen Preisträger, Univ.-Prof. Dr. Lars Kamolz, MSc, zu feiern. Univ.-Prof. Kamolz ist Leiter der Klinischen Abteilung für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie an der Medizinischen Universität Graz und seit 2016 Studienleiter des MINI MED Studiums in der Steiermark. Als solcher zeichnet er für die Semesterprogramme der beliebten Publikumsveranstaltungen verantwortlich. „Das MINI MED Studium ist eine extrem wichtige Initiative, von der ich von Anbeginn begeistert bin. Ich freue mich sehr über den Preis, da mir gerade das Thema Gesundheitskompetenz und die Vermittlung von Wissen an Patienten und Interessierte sehr am Herzen liegen. Dieser Preis bestätigt mich darin, noch intensiver in diesen Bereichen und an neuen MINI MED-Projekten mitzuwirken bzw. diese zu initiieren. Ein großer Dank gebührt auch allen anderen Studienleiter und Vortragenden, die sich für das MINI MED Studium ehrenamtlich, also in Ihrer Freizeit, engagieren“, schilderte Prof. Kamolz. Johannes Oberndorfer, Geschäftsführer der RMA Gesundheit GmbH, hielt die Laudatio: „Mit Univ.-Prof. Dr. Lars Kamolz ehren wir einen langjährigen Wegbegleiter und Freund des MINI MED Studiums. Dank seines Engagements zählten wir an den steirischen Standorten Graz und Knittelfeld bislang 3.000 Besucher, die sich mittels Gesundheitsvorträgen und interaktiven Rahmenprogrammen auf den neuesten Stand der Medizin brachten.“

Über den Bartsch-Preis

Jedes Jahr wird der Bartsch-Preis an wichtige Kommunikatoren der MINI MED-Veranstaltungsreihe verliehen. Der Preis geht auf den Urologen Univ.-Prof. Dr. Georg Bartsch zurück, der im Jahr 2000 das MINI MED Studium in Tirol gründete und dieses bis zu seinem Tod im Jahr 2012 unterstützte. Seine Idee war es, Menschen zu befähigen, auf Augenhöhe mit ihren Ärzten zu kommunizieren und die eigene Gesundheit und Krankheit besser zu verstehen. Das macht Patienten zu mündigen Partnern der Ärzte.

Erfolgreiches MINI MED Studium

Heute ist das MINI MED Studium Österreichs größte und erfolgreichste Gesundheitsveranstaltungsreihe an derzeit 23 Standorten: Mit etwa 250 Vorträgen pro Jahr und circa 20.000 Besuchern allein im Jahr 2019. Zugleich ist das MINI MED Studium Österreichs erste nachhaltige und unabhängige medizinische Veranstaltungsreihe. Das Erfolgsprinzip blieb auch nach fast 20 Jahren noch dasselbe: Hochkarätige Referenten informieren in leicht verständlicher Sprache über aktuelle Gesundheitsthemen und beantworten die offengebliebenen Fragen. Jede interessierte Person kann bei freiem Eintritt Spitzenmedizin hautnah erleben. Medizinisches Vorwissen ist nicht erforderlich, Alter ist kein Hindernis. Somit weckt MINI MED Interesse an aktuellen medizinischen Themen in der Bevölkerung, leistet einen wesentlichen Beitrag für die Gesundheitsvorsorge und erhöht nachweislich die Gesundheitskompetenz.

Autor:

Emanuel Munkhambwa aus Wien

Webseite von Emanuel Munkhambwa
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.