Zurück in den Alltag
Rehabilitation nach Krebs

Nach überstandener Krebserkrankung kann mit Optimismus in die Zukunft geblickt werden.
  • Nach überstandener Krebserkrankung kann mit Optimismus in die Zukunft geblickt werden.
  • Foto: Pixel-Shot / Shutterstock.com
  • hochgeladen von Michael Leitner

Eine ausreichende Kontrolle und der Weg zurück in den Alltag sind die vorrangigen Ziele der Krebsrehabilitation.

(ÖSTERREICH). Bei vielen bösartigen Krebserkrankungen ist eine sehr aggressive Behandlung, insbesondere in Form einer Chemotherapie oder einer Bestrahlung, notwendig. Kann die Krankheit überwunden werden, ist für Betroffene nur der erste Schritt eines oft langen Weges zurück in den Alltag geschafft. Eine betreute onkologische Rehabilitation hilft, den durch die fordernde Therapie geschwächten Körper wieder zur alten Leistungsfähigkeit zurückzuführen. Wichtige Elemente sind unter anderem regelmäßige Physiotherapie, bei Bedarf eine Nachbehandlung der Krankheit und eine professionelle Ernährungsberatung.

Gut informieren

In der Zeit nach einer Krebserkrankung müssen aber auch soziale Facetten genauer beleuchtet werden. Hier ist neben dem Betroffenen selbst vor allem sein Umfeld gefordert. So sollte man Verständnis zeigen, wenn ein guter Freund nicht sofort nach einer schweren Erkrankung wieder die selbe Energie hat wie früher. Es ist auch ganz normal, dass eine körperlich wie psychisch enorm herausfordernde Zeit einen Menschen prägt und womöglich auch verändert. Verständnis entgegenbringen sollten naturgemäß auch Arbeitgeber. In diesem Bereich ist es aber wichtig, dass der ehemalige Krebspatient sich selbst gut informiert und seine Rechte genau kennt, um bei etwaigen Verhandlungen in einer besseren Position zu sein.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen