bz-Interview
Der Rosenball feiert heuer sein Comeback

Holger Thor gründete 1992 die Parallelveranstaltung zum Opernball, den Rosenball.
3Bilder
  • Holger Thor gründete 1992 die Parallelveranstaltung zum Opernball, den Rosenball.
  • Foto: Markus Spitzauer
  • hochgeladen von Maria-Theresia Klenner

Vom kleinen Ball im U4 zum Groß-Event im Palais Auersperg: Wir haben mit Veranstalter Holger Thor über seine Auszeit und das heurige Comeback des Rosenballs gesprochen.

WIEN. Der Rosenball findet nach längerer Pause heuer wieder am 28. Februar statt. Veranstalter Holger Thor, der auch als die Kunstfigur Miss Candy bekannt ist, hat mit der bz über den hippen Ball gesprochen.

Vom eher kleineren Ball in der In-Discothek U4, bis hin zu einem Groß-Event im Palais Auersperg: Der Rosenball hat sich prächtig entwickelt.
Anfang der 1990er Jahre habe ich mit dem Rosenball im U4 begonnen. Ursprünglich war der Ball ein Szeneevent der sogenannten queeren Community. Jetzt tanzen wir in einem wunderschönen Stadtpalais!

Was ist das besondere an diesem Ball?
Unsere Publikumsmischung ist einzigartig. Hier tanzt der Müllmann neben der Managerin. Der Rosenball steht für ein besseres Miteinander. Hier ist jeder willkommen.

Ist der Rosenball der bessere Opernball, der ja stets am selben Tag stattfindet?
Nein. Er steht nicht in Konkurrenz dazu. Unser Ball ist mittlerweile auf Augenhöhe mit seiner Schwester, dem Opernball. Viele Gäste des Opernballs besuchen auch uns. Wir sprechen alle Publikumsschichten an.

Wegen einer Erkrankung haben Sie, aber auch der Ball pausieren müssen. Wie groß ist der Aufwand, das jetzt alles wieder in Gang zu bringen?
Der Aufwand ist enorm. Dass ich eine Zwangspause machen musste, macht es nicht leichter. Die Nachfrage war immer da. Normalerweise ist die Vorlaufzeit ein Jahr. Wir sind ein ganz kleines Team. Wir haben das ganze Programm in wenigen Monaten gestemmt. 

„Im Auftrag Ihrer Majestät“ ist das Motto des Balls. Es ist ja auch Faschingszeit...
Eben. Der Titel erinnert an James Bond, der eine Stilikone ist. Der Dresscode lautet glamouröse Kostümierung oder elegante Abendkleidung.

Wofür wird sich denn Miss Candy entscheiden?
Wenn sie das wüsste. Die Kleider werden für sie gewählt. Sie weiss ja nicht einmal, wie viele Kleider in ihrem Schrank hängen. Sie wird gute Figur am Ball machen! Je älter ich werde, desto länger dauert die Verwandlung in Miss Candy.

Wer ist denn aufgeregter? Der Veranstalter Holger Thor oder sein Alter Ego Miss Candy?
Beide haben die gleiche Sorge: Ob sie ihrem Publikum gerecht werden. Miss Candy mit ihrer Performance und ich mit dem Event. Ich stehe jedenfalls unter Strom!

Zur Person

Holger Thor (47) ist ein Wiener Partyveranstalter. Seine Kunstfigur Miss Candy erlangte große Popularität. Der Rosenball findet am Donnerstag, 28. Februar im Palais Auersperg statt. Beginn ist um 22 Uhr. Infos und Karten unter www.rosenball.eu

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen